Zustellunternehmen erweist sich bei der Briefwahl als unzuverlässig
Viele Briefwahlunterlagen sind noch nicht zugestellt

BRIEFWAHL

In den vergangenen Tagen haben sich beim Wahlamt der Stadt Gelsenkirchen die Beschwerden über fehlende Briefwahlunterlagen gehäuft. Offenbar ist es dem beauftragtem Unternehmen Postcon nicht gelungen, die rechtzeitig übermittelten Briefwahlunterlagen in allen Fällen zeitnah zuzustellen. Das Unternehmen hat sich zu den Rückständen gegenüber der Stadtverwaltung noch nicht geäußert.

Oberbürgermeister und Kreiswahlleiter Frank Baranowski: „Ich finde es geradezu skandalös, wie dieser Briefdienstleister mit dem Auftrag umgeht. Diese langen Brieflaufzeiten sind unzumutbar und auch ein glatter Vertragsbruch. Wir werden prüfen, welche Folgen das für das Unternehmen haben wird. Ich bin mehr als verärgert. Wir rufen die Wählerinnen und Wähler auf, unbedingt von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und dann kommt es durch die mangelhafte Leistung eines Dienstleisters zu solchen Behinderungen. Das ist inakzeptabel.“

Für die Verwaltung steht nun an erster Stelle, die bisher vergeblich auf ihre Unterlagen wartenden Briefwählerinnen und Briefwähler mit Wahlunterlagen zu versorgen. Wer bislang noch keine Wahlunterlagen bekommen hat, sollte sich daher möglichst bald bei der Wahlscheinstelle unter der Rufnummer 0209 169-4025 melden oder eine E-Mail an wahlamt@gelsenkirchen.de senden.
Die Betroffenen müssen eidesstattlich erklären, dass sie keine Unterlagen erhalten haben und dass sie keinesfalls zweimal wählen. Sie bekommen dann neue Unterlagen ausgehändigt.

Die Wahlscheinstellen zur Stichwahl im Hans-Sachs-Haus bzw. an der Horster Straße 6 sind noch bis zum 25. September geöffnet:
am 24. September 2020 von 8:00 bis 18:00 Uhr,
am 25. September 2020 von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Eine Briefwahl in einer Wahlscheinstelle ist am Samstag, 26. September, nicht mehr möglich. Wählerinnen und Wählern, die keine Briefwahl beantragt haben, verbleibt dann die Möglichkeit, am Wahlsonntag, dem 27. September, in den Wahlräumen zu wählen oder, falls sie eine Briefwahl beantragt haben, ihre bereits vorhandenen Briefwahlscheine bis zum Sonntag, 27. September 2020, bis um 16:00 Uhr in einen der städtischen Briefkästen am Rathaus Buer, am Hans-Sachs-Haus oder am Dienstgebäude Wildenbruchstraße einzuwerfen.

Für diejenigen, die Briefwahl beantragt aber keine Unterlagen bekommen haben, bietet die Stadt einen zusätzlichen Service an. Diese Wählerinnen und Wähler können zusätzlich am Samstag, 26. September. 2020, von 8:00 bis 12:00 Uhr in den Wahlscheinstellen in Buer an der Horster Straße 6 und im Hans-Sachs-Haus an der der Ebertstraße 11 ihre Wahlunterlagen bekommen.

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen