Barbara Filthaus: Beim Thema Grothusstraße springt die CDU hinter fahrende Züge

SPD-Stadtverordneten Barbara Filthaus
  • SPD-Stadtverordneten Barbara Filthaus
  • Foto: SPD- Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Die jüngsten Äußerungen der Heßleraner CDU zum Thema Feinstaubbelastung an
der Grothusstraße haben für Verwunderung bei der örtlichen SPD-Stadtverordneten Barbara Filthaus gesorgt.

„Dass eine Mehrbelastung für die Ausweichstrecken eintreten würde war allen beteiligten von Anfang an bewusst. Das und viele andere Detailfragen sind im Zusammenhang mit der ganzen Maßnahme zur Entlastung der Kurt-Schumacher-Straße so ausführlich wie selten irgend etwas anderes diskutiert worden und natürlich besteht bei einer Verlagerung des Verkehrs von einer Strecke auf eine andere das Risiko, dass auch die Belastung größer wird.

Deshalb wollte die SPD damals auch erst einmal eine Testphase.

Wir wollten diese sogar nur über drei Monate laufen lassen. Das wollte aber die CDU nicht und deshalb läuft sie jetzt sechs Monate. Wenn das Herrn Heinberg heute zu lang dauert, dann kommt die Erkenntnis leider etwas zu spät. Die Messstation an der Grothusstraße ist dementsprechend ja auch erst Anfang Januar in Betrieb gegangen und deshalb ist es ein wenig gewagt, schon jetzt ausgewertete Daten haben zu wollen.

Fazit des Ganzen: Wenn man schon auf einen fahrenden Zug aufspringen will, dann bitte zur richtigen zeit und an der richtigen Stelle, sonst landet man dahinter,“ so Barbara Filthaus.

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen