BV-Mitte: Baustellenmanagement optimierungsbedürftig

CDU-Ratsfraktion Gelsenkirchen 09.04.2018 - Foto Volker Wiciok
  • CDU-Ratsfraktion Gelsenkirchen 09.04.2018 - Foto Volker Wiciok
  • hochgeladen von Ludger Jägers

Peter Röttgen: Mit Ende der Ferien wird sich die Situation weiter verschärfen

Das Stadtbild ist aktuell geprägt von einer sehr großen Zahl an Baustellen. Eine Autofahrt von Süd nach Nord und umgekehrt wird derzeit zu einer ganz besonderen Herausforderung: Einspuriges Fahren auf der Kurt-Schumacher-Straße Kreuzung Grillostraße, Bismarckstraße Kreuzung Magdeburger Straße - Einrichtung einer Baustellen Ampel, Uechtingstraße - Einrichtung einer Baustellen Ampel, Grothusstraße - Sperrung der Autobahn Auffahrt zur A42 Richtung Duisburg, um nur einige Beispiele zu benennen.

Peter Röttgen, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bezirksvertretung-Mitte: „Es macht schon Sinn, besonders zur Ferienzeit mehr Baustellen einzurichten als sonst, doch erwarte ich hierbei etwas mehr Fingerspitzengefühl und Weitsicht. Was augenblicklich den Verkehrsteilnehmern zugemutet wird, ist beträchtlich und hätte anders geplant werden müssen. Das derzeitige Baustellenmanagement ist in weiten Teilen optimierungsbedürftig und ich befürchte, dass mit Ende der Ferien in der nächsten Woche, die Verkehrsteilnehmer die Quittung dafür bekommen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen