Land gibt mehr Geld für Kultur aus

Hensel: Musiktheater im Revier erhält für das Projekt „Puppentheater“ 663.920 Euro

Das Land hat den Kulturetat von 200 Millionen Euro auf 300 Millionen Euro bis 2022 aufgestockt. Teil dieser Stärkungsinitiative ist auch die Neustrukturierung der Förderung für kommunale Theater und Orchester. Das Programm „Neue Wege“ gehört dazu und wächst bis zum Jahr 2022 auf insgesamt zehn Millionen Euro jährlich an.
31 Städte und Gemeinden, darunter auch das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, hatten sich in einer ersten Runde für eine Förderung beworben. 13 Kommunen haben die Jury mit 15 Projekten überzeugt und bekommen jetzt zweckgebundene Mittel zur Verwirklichung dieser Konzepte.

Mit dem innovativen Projekt „Puppentheater“ konnte das Musiktheater im Revier punkten und die Jury überzeugen. Annelie Hensel, Sprecherin der CDU-Fraktion im Ausschuss für Kultur: „Wir freuen uns, dass die Bewerbung für die projektbezogene Förderung bei der Jury so gut angekommen ist, dass wir unter den ersten sind, die jetzt Mittel aus dem Programm „Neue Wege“ bekommen. Das macht schon ein Stück weit stolz und zeigt, wieviel Kreativität und künstlerische Qualität wir in Gelsenkirchen schon haben.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen