Rauchmelder rettet Leben – Zimmerbrand in Gelsenkirchen – Bismarck.

Archivbild von Tag der offenen Tür an der Seestraße.
  • Archivbild von Tag der offenen Tür an der Seestraße.
  • Foto: Heinz Kolb
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Gelsenkirchen. In den frühen Morgenstunden des 15. Dezember 2016 wurden Nachbarn durch den Heimrauchmelder einer benachbarten Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Bismarckstraße in Gelsenkirchen geweckt.
Daraufhin alarmierten sie die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten der Feuerwache Gelsenk. - Altstadt konnten diese schon deutlichen Brandgeruch wahrnehmen und forderten weiter Einsatzkräfte nach. Sofort wurde die Wohnung auf Personen abgesucht. Die Mieterin, eine ältere Dame, wurde in ihrem Bett gefunden und konnte innerhalb kurzer Zeit aus der verrauchten Wohnung gerettet werden.

Den Brand in der Küche hatten die Einsatzkräfte schnell gelöscht.

Die Wohnungsinhaberin wurde an der Einsatzstelle durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Im Anschluss wurde die Wohnung belüftet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Dieser Einsatz zeigt, so die Feuerwehr Gelsenkirchen wie wichtig Heimrauchmelder sind und dass sie im Ernstfall Leben retten können. Wir weisen hier noch einmal auf die Rauchmelderpflicht hin, die ab dem 1. Januar 2017 gesetzlich vorgeschrieben ist.
Dann müssen in allen Schlaf- und Kinderzimmern sowie in Fluren Rauchmelder unter der Decke hängen.

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen