Jens Keller: “Einfach nur geil!”

Jens Keller dirigierte Schalke zum Derbysieg über Dortmund. Foto: Gerd Kaemper
2Bilder
  • Jens Keller dirigierte Schalke zum Derbysieg über Dortmund. Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

Beim 145. Revierderby blieben Fan-Krawalle aus, worüber sich auch die Trainer Jens Keller und Jürgen Klopp freuten. Doch während Keller sich über einen sowieso gelungenen 27. September 2014 freute, haderte Klopp mit den zu einfachen Gegentoren und sprach von einem “scheiß Abend”. Klopp hofft nun überraschenderweise auf einen Schalker Aufschwung!

Jens Keller über ...

> ... die 90 Minuten:

"Wir sind unglaublich froh und glücklich über den Derbysieg. Unser Plan auf den Außenbahnen immer wieder ins Eins-gegen-Eins-Duell zu kommen, ging voll auf und wir haben früh gedrückt. Der Anschlusstreffer von Dortmund hat bei uns für einen fußballerischen Knick gesorgt, aber wir haben hinterher alles reingelegt und gekämpft. Sinnbildlich dafür war unter anderem auch Uchida, der am Ende vor Krämpfen am Boden lag.”

> … die Auswechslungen von Sam, Boateng und Höger:

“Bei Sidney Sam hat die Muskulatur zugemacht, er hat sich die letzten Minuten ja auch nur noch in der Zentrale aufgehalten und konnte nicht mehr sprinten. Kevin hat nach einer guten Stunde angezeigt, dass er nicht mehr konnte und platt war. Marco hat einen Schhlag auf den Kopf bekommen und hatte auch Probleme mit der Muskulatur.”

> … die Folgen des Derbysieges:

“Es ist ein ganz besonderes Spiel und gibt sicherlich einen Extra-Schub, aber auch nur drei Punkte. Wir hoffen jetzt auf eine schnelle und gute Regeneration, weil wir am Dienstag schon wieder das nächste Spiel haben.

> … die ausgebliebenden Fan-Krawalle:

“So sollte ein Derby sein. Aggressivität sollte nur auf dem Platz zu sehen sein in einem gesunden Maße. Ich bin froh, dass es ruhig geblieben ist, denn Krawalle wie letztes Jahr haben hier nichts zu suchen. Am Ende runden die drei Punkte den Tag natürlich ab.”

Jürgen Klopp über ...

> ... die 90 Minuten:

"Wenn du solche Gegentore kassierst, ist es schwierig im Fußball Spiele zu gewinnen. Die Fakten sehen so aus, dass die Gegentore das Spiel dramatisch beeinflusst haben. In der zweiten Halbzeit haben wir gedrückt und Schalke wund gelaufen, aber es fehlte die Klarheit und etwas Glück. Es war ein scheiß Abend. Glückwunsch an Jens zum Sieg. Ich hoffe, dass es bei seiner Mannschaft nun Wirkung zeigt.”

> … den Saisonstart:

“Der ist alles andere als gut. Wir haben uns heute für eine Aufstellung entschieden, die einerseits gewinnen sollte und andererseits aber die anderen auch nicht überfordern sollte. Wir wollten mit einfachen Mitteln heute hinter die Abwehr von Schalke kommen, was nicht so gut geklappt hat. Aber die Mannschaft malocht, daran liegt es nicht. Der S04 hat Qualität, aber heute haben wir auch die Tore hergeschenkt. Wir müssen jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und wir werden sportlich zurückschlagen. Da könnt ihr euch sicher sein!”

Jens Keller dirigierte Schalke zum Derbysieg über Dortmund. Foto: Gerd Kaemper
Dortmund-Trainer Jürgen Klopp sprach von einem "scheiß Abend". Foto: Gerd Kaemper
Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.