Stabwechsel auf der Stadtspiegel-Brücke

Mit einer symbolischen Schlüssel-Übergabe überreichte Harald Schmidt (links) auch den Stab an seinen Nachfolger Jörg Colmsee (Bildmitte). Aus diesem Anlass besuchte auch der Geschäftsführer des Stadtspiegel- Verlages Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft (WVW), Haldun Tuncay Gelsenkirchen. Fotos: Gerd Kaemper
2Bilder
  • Mit einer symbolischen Schlüssel-Übergabe überreichte Harald Schmidt (links) auch den Stab an seinen Nachfolger Jörg Colmsee (Bildmitte). Aus diesem Anlass besuchte auch der Geschäftsführer des Stadtspiegel- Verlages Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft (WVW), Haldun Tuncay Gelsenkirchen. Fotos: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Er war das Urgestein des Stadtspiegel Gelsenkirchen und maßgeblich daran beteiligt, „seinen“ Anzeiger zum Flaggschiff einer großen Flotte zu machen. Nun ging Kapitän Harald Schmidt von Bord und übergab das Ruder an Jörg Colmsee.

Am 11. April überreichte Harald Schmidt die Schlüssel zu den Stadtspiegel-Räumen in der Florastraße 6 an seinen Nachfolger. Ein Abschied, der dem bis dahin verantwortlichen Objektleiter sichtlich schwer fiel, war dieser doch immerhin 25 Jahre in Gelsenkirchen und insgesamt sogar 43 Jahre im Dienst der WAZ-Mediengruppe.
Der erste Mann an Bord führte das Schiff mit geschickter und sicherer Hand ebenso durch ruhige Gewässer, wie durch stürmische Zeiten im Dienst seiner „Reederei“, der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft (WVW). „Jetzt erst Recht!“, hatte er einst in schwierigen Zeiten und einer gebeutelten Stadt die Devise ausgegeben. Rückblickend wurde diese positive Einstellung durch seinen Erfolg bestätigt.
Der gelernte Schriftsetzer wechselte am 1. Oktober 1981 aus der WAZ-Anzeigenmontage als Kundenberater zum Essener Nord-Anzeiger, für den ihm drei Jahre darauf die Objektleitung übertragen wurde. Seit dem 1. Juli 1987 leitete er die Geschicke des Stadtspiegel Gelsenkirchen und geht nun in den wohlverdienten Ruhestand.
Der neue erste Mann an Bord hat seinen Dienst bereits angetreten: Mit Jörg Colmsee als neuem Objektleiter steht nun ein ebenfalls seit Jahrzehnten erfahrener Zeitungsprofi als Nachfolger auf der Stadtspiegel-Brücke.
Der neue Kapitän gab auch gleich eine weitere Neuigkeit bekannt: Schon bald erscheint der Stadtspiegel Gelsenkirchen zweimal wöchentlich. Ab 5. Mai haben unsere Leser nämlich ihre Ausgabe, neben dem seit 1983 gewohnten Mittwoch, auch an jedem Samstag im Briefkasten.

Mit einer symbolischen Schlüssel-Übergabe überreichte Harald Schmidt (links) auch den Stab an seinen Nachfolger Jörg Colmsee (Bildmitte). Aus diesem Anlass besuchte auch der Geschäftsführer des Stadtspiegel- Verlages Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft (WVW), Haldun Tuncay Gelsenkirchen. Fotos: Gerd Kaemper
Der scheidende Kapitän mit seinem Nachfolger und der Stadtspiegel-Besatzung.
Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen