Kommentar: Für dumm verkaufen - für wie blöde hält uns die DFL?

Anzeige
26.02.2018 Ein sichtbares Zeichen: Beim Montagsspiel Borussia Dortmunds gegen den FC Augsburg am 26. Februar blieben über 25.000 Plätze unbesetzt - aus Protest gegen die Ansetzung von Spielen an Montagen. Foto: Stephan Schütze

Seit dieser Spielzeit gibt es nun auch Montagsspiele in der Fußball-Bundesliga. Was die Vereine der 2. Liga bereits seit Jahren zu erdulden haben, hat jetzt im Oberhaus Einzug gehalten. Der Anhänger wird für dumm verkauft. 

Die "Kommerz-Kuh" - auch bekannt als Deutsche Fußball-Liga - entblödet sich nicht zu behaupten, dies diene nicht zuerst dem weiteren Generieren von Kohle. Sondern ziele auf Entlastung der am Donnerstag in der Europa League spielenden Mannschaften. Liebe Fußballfreunde: Ihr merkt es natürlich selbst: Die DFL will euch für dumm verkaufen! Am Montag kicken nun Werder Bremen und der 1. FC Köln gegeneinander. Das letzte Euro-Spiel der Kölner fand am 7. Dezember 2017 statt. Bremen spielte ebenfalls am 7. Dezember zuletzt international - 2010 (!) in der Champions League gegen Inter Mailand. Hey, DFL: Für wie blöde haltet ihr uns eigentlich? Mal ganz abgesehen davon, dass die Europa League nur deshalb donnerstags spielt, um der Champions League zum Zwecke der Fernsehgeldgewinnung auszuweichen. Werte Fußballfreunde: Es gibt nur eine Möglichkeit, diesen abgehobenen Herrschaften und den balltretenden Multimillionären in kurzen Hosen eine Quittung zu präsentieren: temporäre Totalverweigerung! Wer macht mit? Marc Keiterling
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
40.943
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 09.03.2018 | 13:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.