Neuer Förderverein nimmt Arbeit auf: Gladbecker Rockszene soll effektiv gefördert werden

Der Vorstand (von links nach rechts) des noch jungen "Fördervereins Rockmusik Gladbeck" (FRG): Dirk Heinen (Schatzmeister), Markus Kellermann (1. Vorsitzender), Thomas Krisch (2. Vorsitzender) und Christel Krisch (Schriftführerin).
  • Der Vorstand (von links nach rechts) des noch jungen "Fördervereins Rockmusik Gladbeck" (FRG): Dirk Heinen (Schatzmeister), Markus Kellermann (1. Vorsitzender), Thomas Krisch (2. Vorsitzender) und Christel Krisch (Schriftführerin).
  • Foto: FRG
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Wieder einmal "Nachwuchs" erhalten hat die Gladbecker Vereinsfamilie. Schon vor gut einem halben Jahr, denn offiziell wurde der "Förderverein Rockmusik Gladbeck" am 22. Februar 2018 ins Leben gerufen.

Und wie es sich für einen ordentlichen Verein gehört, wurde auch sogleich ein Vorstand gewählt, der sich aus Markus Kellermann (1. Vorsitzender), Thomas Krisch (2. Vorsitzender), Dirk Heinen (Schriftführer) sowie Christel Krisch (Schriftführerin) zusammensetzt.

Mit dem Verein sei am Ende eine "handfeste Sache" entstanden, freut sich Markus Kellermann. Denn für die Initiatoren sei es keine unlosbare Aufgabe gewesen, den Anforderungen und Ansprüchen des Finanzamtes und des Amtsgerichtes gerecht zu werden. Und so sei der "Gemeinnützige Verein für Musik und Kulturarbeite in und um Gladbeck/NRW", kurz auch "FRG" genannt, entstanden.

Die Ziele der Vereinsarbeit sind klar umrissen, nämlich die Förderung der Musik- und Kulturszene in Gladbeck und Umgebung. So will man jungen Bands eine Plattform bieten, bei Events unterstützend - egal bei der Planung oder auch der Durchführung) mitwirken und natürlich auch eigene Veranstaltungen durchführen. Der Förderverein wolle sich für eine positive Jugendkultur stark machen, betont der Vorstand. Darüber hinaus werde man für lokale, nationale als auch internationale Musiker eine Plattform bieten. "Jugen und Alt zusammen ... mit Spaß und Freude - auch das ist ein Ziel," führt der "FRG"-Vorstand aus.

Derzeit ist der Verein damit beschäftigt, den Live-Abend "Metal in Gladbeck", der am Samstag, 29. September, im "Dröhschuppen" an der Friedrich-Ebert-Straße stattfinden wird, zu organisieren und durchzuführen. Bislang war sei 2015 Markus Kellermann bei "Metal in Gladbeck" federführend, nun übernimmt erstmals der "FRG" die komplette Verantwortung. In der Planung befinden sich bereits außerdem Events für das Jahr 2019. Dabei arbeitet der junge Verein mit der Stadt Gladbeck und der evangelischen Kirche zusammen. "Das werden tolle Events sein, die die Kulturszene in Gladbeck sicherlich bereichern werden," zeigen sich die Macher zuversichtlich.

Ein besonderes Augenmerk legen wird der "FRG" auf die Förderung des musikalischen Nachwuchses vor Ort. Demnach will man mit den dem Verein zur Verfügung stehenden Mitteln und Möglichkeiten versuchen, junge Bands, Schulen, Institutionen, Vereine sowie Verbände zu unterstützen.

Ein erstes ehrgeiziges Projekt hat "FRG" bereits in Angriff genommen und hat mit der "Volksbank Ruhr-Mitte" das Crowdfundig-Projekt "Gutes Licht für guten Sound" auf den Weg gebracht. Ziel ist es, so viel Geld wie möglich für die Finanzierung einer Lichtanlage zusammenzubekommen. Falls der erwünschte Geldbetrag vorliegt, wird eine Lichtanlage angeschafft und den Vereinsstatuten entsprechend verwendet. So kann die Anlage zum Beispiel an Vereine verliehen werden. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann sich im Internet auf der Seite vb-ruhrmitte.viele-schaffen-mehr.de/gutes-licht-fuer guten sound weitere Infos besorgen.

Als junger Verein ist "FRG" natürlich ohnehin auf der Suche nach weiteren Unterstützern. Also sind weitere Vereinsmitglieder ebenso willkommen, wie auch finanzielle Zuwendungen von Einzelpersonen beziehungsweise Spenden von Unternehmen.
Weitere Fakten und Daten über den "Förderverein Rockmusik Gladbeck" gibt es der Homepage frg-ev.de Der Vorstand (von links nach rechts) des noch jungen "Fördervereins Rockmusik Gladbeck" (FRG): Dirk Heinen (Schatzmeister), Markus Kellermann (1. Vorsitzender), Thomas Krisch (2. Vorsitzender) und Christel Krisch (Schriftführerin). Foto: FRG

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen