Sternsinger in Butendorf

2Bilder

Am 03. und 04.01.2014 waren 35 Kinder und Jugendliche sowie 20 Leiter der Gemeinde Heilig Kreuz Butendorf unterwegs, um mit dem Kreidezeichen "20+C+M+B+14" den Segen "Christus mansionem benedicat" (Christus segne dieses Haus) in die Haushalte der Gemeinde zu tragen und für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln. Mit dem Leitwort "Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweilt" machten die Sternsinger auf das Schicksal von Flüchtligskindern in aller Welt aufmerksam. Kinder, die wegen des Bürgerkrieges aus Syrien geflohen sind, erhalten Medikamente, Lebensmittel und Decken. In Südafrika oder im Kongo sorgen Projektpartner dafür, dass Flüchtlingskinder an ihrem Zufluchtsort zur Schule gehen können. Traumatherapie und Friedenserziehung stehen in ehemaligen Bürgerkriegsländern wie Sierra Leone oder Sri Lanka auf dem Progrramm. Örtlich rückt das Flüchtlingslager Dzaleka im Beispielland Malawi (Ostafrika) in den Mittelpunkt der Aktion. Knapp 17.000 Menschen leben in dem Lager, in dem die Sternsinger ebenfalls Schulprojekte und Programme zur Traumatherapie unterstützen.

Insgesamt 10 Sternsingergruppen, die sich im Wesentlichen aus der Meßdienerschaft der Gemeinde rekrutieren, machten sich auf den Weg durch die Straßen der Gemeinde. Zudem sorgten insgesamt 4 Köchinnen an den beiden Tagen für das leibliche Wohl der Sternsinger, bei denen wir uns ganz herzlich bedanken möchten.

Die diesjährige Aktion fand ihren krönenden Abschluss in einer feierlichen Heiligen Messe am Samstag um 18:30 Uhr, zu der die Sternsinger die gesamte Gemeinde eingeladen hatte.

Für den guten Zweck konnten die Sternsinger der Gemeinde Heilig Kreuz Butendorf der Propstei St. Lamberti insgesamt einen Betrag von 7.060 Euro überweisen.

Autor:

Rolf Sanders aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.