Fünftägige Berlin-Reise in den Osterferien
Auf den Spuren deutscher Geschichte

Ein Besuch in der Gedenkstätte Sachsenhausen gehört zum Programm der fünftägigen Gedenkstättenfahrt nach Berlin im April.
  • Ein Besuch in der Gedenkstätte Sachsenhausen gehört zum Programm der fünftägigen Gedenkstättenfahrt nach Berlin im April.
  • Foto: Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Auf ehrenamtlicher Basis hat der Gladbecker Georg Liebich-Eisele auch für das Jahr 2019 für den AWO-Unterbezirk Münsterland/Recklinghausen wieder eine "Gedenkstättenfahrt" nach Berlin organisiert.

Die Fahrt findet vom 23. bis 27. April in der Zeit der Osterferien statt. Pro Teilnehmer wird ein Kostenbeitrag von 100 Euro erhoben, wobei in dem Preis die An- und Abreise per Zug, alle Übernachtungen inklusive Frühstück in einem Hostel, alle Fahrten mit der U- und S-Bahn in Berlin sowie Literatur und eine Dokumentationsmappe zu der Fahrt enthalten sind.

Im Mittelpunkt des Programms stehen die Auseinandersetzung mit der Shoah sowe das Wirken des Widerstandes "Stiller Helden" in der Zeit des Nationalsozialismus.

In der Bundeshauptstadt gehören eine Stadtführung unter dem Motto "Auf Schienen durch Berlin", der Besuch der Gedenkstätte "Haus der Wannseekonferenz", der Besuch der Ausstellung "Topographie des Terrors", ein Besuch im "Jüdischen Museum" inklusive Workshop und Zeitzeugengespräch sowie der Besuch der Gedenkstätte "Sachsenhausen" zum Programm
.
Anmeldungen zu der Fahrt, an der neben drei Begleitern maximal 23 junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 26 Jahren teilnehmen können, nimmt Georg Liebich-Eisele unter Tel. 02043-52215 (ab 19 Uhr) entgegen.

Unter der genannten Rufnummer sind natürlich auch weitere Informationen erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen