Tischtennissaisonstart mit Hindernissen

Dieses Wochenende beginnt beim DJK TTG Gladbeck-Süd die Saison 19/20.

Die Herrenmannschaften werden wie im letzten Jahr in ihren jeweiligen Klassen starten.

Neu für den Verein ist, dass diesmal keine Damenmannschaft in der Meisterschaft antritt. Dennoch ist man mit den wieder eingeführten Senioren guter Dinge.

Mit den Neuzugängen der Erstvertretung der DJK ist man zuversichtlich die Klasse halten zu können. Auch die zweite und dritte Mannschaft ist gut aufgestellt um die Klasse halten zu können. Dagegen muss die vierte, laut QTTR, gegen den Abstieg kämpfen.

Den Anfang der TTG macht die Zweitvertretung am Freitag den 30.08 gegen den FC Schalke 04, gefolgt von den Schülern (31.08).

Die erste (01.09 in Westfalia Gemen), die dritte (gegen VfB Kirchhellen II am 07.09), die vierte ( auf Schalke 06.09) und die Senioren ( am 23.09 in TTG 75 Bottrop) greifen wie folgt erst im September ins Spielgeschehen ein.

Doch anders als geplant, startet die Saison wiederwie im Vorjahr mit Hindernissen. In der Halle der DJK TTG Gladbeck-Süd wird seit dem 26.08 der Boden renoviert. Die Sperrung der Turnhalle wird ungefähr vier Wochen anhalten. Währenddessen verlagern die Braucker das Training wieder in andere Vereine ( Dienstag - TV Einigkeit Gladbeck, Mittwoch - große Halle der Erich-Kästner-Realschule).
Als Ausweichhalle für die Heimspiele des TTG dient die Halle des TTV Horst-Süd. Die Mannschaftskapitäne der Herren werden indes das Heimrecht mit dem Gegner tauschen bzw die Spiele verlegen.

Autor:

Matthias Schaible aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.