Gladbecker Kinder nutzten "Wunschbaum"-Aktion
Den Frust von der Seele geschrieben

 Zum Ende der Aktion übergab Sina Mind (links) alle Wunschzettel an die städtische Kinder- und Jugendbeauftragte Sarah Kimmeskamp.
  • Zum Ende der Aktion übergab Sina Mind (links) alle Wunschzettel an die städtische Kinder- und Jugendbeauftragte Sarah Kimmeskamp.
  • hochgeladen von Uwe Rath

Eine Woche lang dauerte die "Wunschbaum-Aktion", zu der die Initiative "Familien in der Krise" auch alle Gladbecker Kinder aufgerufen hatte. Eine Woche lang konnten die Jungen und Mädchen an einem Baum am Treppenaufgang an der Rückseite des Alten Rathauses ihre ganz persönlichen Wunschzettel anbringen.

"Ich finde, die Aktion war schon erfolgreich," zog die Gladbecker Initiatorin Sina Mind eine positive Bilanz. In der Summe waren es gut 25 Kinder, die ihren "Wunschzettel" an dem Baum hinterließen. Sina Mind machte sich die Mühe, den "Wunschbaum" täglich mindestens einmal zu besuchen, um die Wunschzettel, die zum Teil nicht wetterfest verpackt waren, für die Nachwelt zu retten.

"Die Kinder hatten eine ganz persönliche Aufgabe und haben diese Möglichkeit angenommen," freut sich Sina Mind, die natürlich alle Wunschzettel gelesen hat. "Die Jungen und Mädchen haben sich dabei auch ein wenig den Frust von der Seele geschrieben."

So machte sich ein sechsjähriger Junge Gedanken darüber, ob er denn überhaupt noch schwimmen könne und wünschte sich, dass das Hallenbad doch bald wieder geöffnet werde.

Am Ende war es Sarah Kimmeskamp vorbehalten, die gesammelten Werke in Empfang zu nehmen. Und die städtische Kinder- und Jugendbeauftragte versicherte, man werde alle Wunschzettel lesen und sich darum bemühen, die vorgebrachten Wünsche auch zu erfüllen.

Was aber sicher nicht in allen Fällen realisierbar sein dürfte. Ein Mädchen zum Beispiel hinterließ einen Zettel und wünschte sich ein "kleines Geschwisterchen"...

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen