Appeltatenmajestäten unterstützen
Ein spezielles Bett und eine Konzertkarte

Sitzen alle auf dem neuen Bett von Aliyah Zur, die freudestrahlend eine Konzertkarte für ihren Lieblingssänger Vincent Weiss in Händen hält, die sie von den Appeltatenmajestäten zusätzlich erhielt. Von li.: Die amtierende Appeltatenmajestät Andrea Sauer, Karin Schuster (Majestät 2006), Aliyah Zur, dahinter ihre Mutter und Anneliese Horvath (Majestät 2000).
  • Sitzen alle auf dem neuen Bett von Aliyah Zur, die freudestrahlend eine Konzertkarte für ihren Lieblingssänger Vincent Weiss in Händen hält, die sie von den Appeltatenmajestäten zusätzlich erhielt. Von li.: Die amtierende Appeltatenmajestät Andrea Sauer, Karin Schuster (Majestät 2006), Aliyah Zur, dahinter ihre Mutter und Anneliese Horvath (Majestät 2000).
  • Foto: Kariger/Stadtspiegel
  • hochgeladen von Wolle Gladbeck

Gladbeck: Am Donnerstag den 04. 07. konnten die Gladbecker Appeltatenmajestäten ein neues Bett mit allem Drum und Dran und zusätzlich eine Konzertkarte an Aliyah Zur in Rentfort an der Kirchhellenerstr. und ihrer Mutter überreichen.

Die Gladbecker Appeltatenmajestäten freuen sich, dieses Mal ein junges Mädchen mit einem neuen Bett und einer Konzertkarte (für den Lieblingssänger) überraschen zu können. Dieses Konzert findet in der Nähe der Klinik statt, wo Aliyah regelmäßig zur Untersuchung reisen muss. Begleitet wird sie von einer Krankenschwester und ihrer Mutter.

Majestäten backen alljährlich ehrenamtlich für den guten Zweck

Finanziert wurde diese Spende mit dem Geld aus der Waffelbackaktion beim Appeltatenfest 2018, wobei sich die Appeltatenmajestäten alljährlich und ehrenamtlich für eine gute Tat engagieren.
Die Gladbecker Appeltatenmajestäten sprechen an dieser Stelle ihren besonderen Dank an die vielen Waffelgenießer aus, die dafür gesorgt haben, dass sie mal wieder ausverkauft waren und somit der Spendentopf gefüllt werden konnte.

Musste mehrfach operiert werden

Die Spende ging an die 17 jährige Aliyah, die mit einer offenen Bauchdecke (Gastroschisis) geboren wurde. Aus diesem Grund musste sie in den zurückliegenden Jahren mehrfach operiert werden. Im letzten Jahr wurden ihr dann in der Uniklinik in Tübingen vier neue Organe (Magen, Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse) transplaniert. Aliyah hat eine Schwerbehinderung von 90% und da sie nachts wegen ihrer Niere Infusionen braucht, wünschte sie sich ein neues Bett, um wieder besser schlafen zu können. Aktuell geht es ihr den Umständen entsprechend gut und sie kann auch an einigen Tagen die Jordan Mai Schule besuchen.

Die Appeltatenmajestäten hoffen, dass ihre Spende dazu beiträgt, das Leben für Aliyah ein bisschen lebenswerter zu machen und wünschen für die Zukunft weiterhin alles Gute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen