"Vom Dorf zur Stadt" wird Ende September aufgeführt
Probenbeginn für das"Jubiläums-Musical"

Walter Hüßhoff (rechts) hatte die Idee für das Musical "Vom Dorf zur Stadt". Unser Foto zeigt Hüßhoff gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Johannes-Kessels-Akademie beim ersten Probenachmittag.
  • Walter Hüßhoff (rechts) hatte die Idee für das Musical "Vom Dorf zur Stadt". Unser Foto zeigt Hüßhoff gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Johannes-Kessels-Akademie beim ersten Probenachmittag.
  • Foto: Kariger/STADTSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Es soll zu einem der Höhepunkte im Jubiläumsjahr "100 Jahre Stadt Gladbeck" werden und nun haben auch schon die Proben für das Musical mit dem Titel "Vom Dorf zur Stadt" begonnen.

Im Mittelpunkt des Geschehens stehen wird Familie Müllbowski, die an einem wunderschönen Sommertag im Juli 2019 exakt um 12.58 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Alten Rathaus in Stadtmitte ankommt, um den Bürgermeister zum 100. Geburtstag von Familien-Senior Anton einzuladen.

Insgesamt werden 13 Rollen von den Schülerinnen und Schülern der Johannes-Kessels-Akademie gespielt, die beim Einstudieren ihrer Party von ihrer stellvertretenden Schulleiterin Barbara Klein unterstützt werden. Weitere Akteure auf der Bühne sind Schülerinnen und Schüler der Lambertischule sowie der Erich-Fried-Schule.

Bereits entworfen ist das Bühnenbild, das Gladbeck in den Mittelpunkt der Welt stellt. Die hierfür erforderlichen Requisiten werden in der AG „Übergang „Schule zum Beruf“ an der Erich-Fried-Schule gebaut.

Unterstützt werden die Akteure zudem von der Formationsgruppe der Tanzschule Schaub, mit unterschiedlichsten Tänzen und den Musikern der „Band Francis“.

Dargeboten werden beim Musical "Vom Dorf zur Stadt" volkstümliche Lieder, aber auch alte und moderne Schlager. So zum Beispiel Evergreens wie „Rote Lippen soll man küssen“, ebenso aber auch Songs von den Toten Hosen und Andreas Bourani. Übrigens: Das Publikum darf gerne mitsingen.

Initiiert wird das Projekt von Walter Hüßhoff, der sich auf die Unterstützung zahlreicher Mitstreiter verlassen darf.

Das Musical wird am 26. und 27. September jeweils ab 18.30 Uhr in der Stadthalle an der Friedrichstraße aufgeführt. Der Kartenverkauf startet im Mai. Tickets kosten pro Stück sechs Euro, wobei der Erlös beider Veranstaltungen für die Arbeit des Kinderschutzbundes Gladbeck bestimmt ist.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen