Auch der Schwerlastverkehr kann das neue Bauwerk nutzen
Brücke Beethovenstraße in Zweckel wird für den Verkehr freigegeben

Fußgänger konnten die neue Brücke Beethovenstraße schon seit Mitte Juli wieder nutzen. Jetzt wurde das Bauwerk auch für den motorisierten Straßenverkehr inklusive Lkw freigegeben.
  • Fußgänger konnten die neue Brücke Beethovenstraße schon seit Mitte Juli wieder nutzen. Jetzt wurde das Bauwerk auch für den motorisierten Straßenverkehr inklusive Lkw freigegeben.
  • Foto: Archiv Kariger
  • hochgeladen von Uwe Rath

Aufatmen in Zweckel, denn die Zeiten des Verkehrschaos, unter dem die Bürger und natürlich die Autofahrer lange leiden mussten, sind vorüber: Die neue Brücke an der Beethovenstraße in Zweckel kann wieder befahren werden!

Am Abend des heutigen Dienstag, 1. September, wird das neue Brückenbauwerk nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit für den gesamten Verkehr freigegeben. Bedeutet: Auch Lkw dürfen wieder über die Brücke, nachdem die Vorgängerin wegen massiver Schäden für den Schwerverkehr gesperrt werden musste.

„Das sind gute Nachrichten für Zweckel. Damit entspannt sich die Verkehrssituation im Gladbecker Norden wieder und es führt zu den gewohnten Wegeverbindungen. Wir freuen uns, dass diese Brücke von zentraler Bedeutung wieder von allen Gladbeckerinnen und Gladbeckern genutzt werden kann.“, sagte Bürgermeister Ulrich Roland.

Das Großprojekt hat eine Bauzeit von 18 Monaten beansprucht und verlief ohne nennenswerte Verzögerungen. „Der Dank geht an alle Beteiligten, die Verständnis für dieses Großprojekt gezeigt haben – auch wenn dies bedeutet hat, Umwege in Kauf nehmen zu müssen“, so der Bürgermeister, der betont, dass sich das Durchhalten am Ende des Tages gelohnt habe. Die neue und moderne Brücke ist 15 Meter lang und hat eine Breite von 15,5 Metern.

Mit diesen Abmessungen macht sie auch Platz für die Bahnsteigverlängerung unter der Brücke. Diese Arbeiten werden nach Angaben der Stadt Gladbeck von der Deutschen Bahn intensiv vorbereitet. Im Bereich der Brücke stehen allerdings noch Fahrbahnmarkierungsarbeiten an und auch die Wiederherstellung des Platzes neben der Tankstelle mit Fahrradständern, Stellplätzen für Taxen und Parkplätzen soll schnellstmöglich abgeschlossen werden.

Insgesamt wurden für die neue Brücke zum Beispiel 50 Kubikmeter Betonfertigteile, 900 Kubikmeter Beton und 115 Tonnen Stahl verbaut. Insgesamt kostete der Bau der neuen Brücke 4,1 Millionen Euro.

Anfang Februar 2019 wurde die Baustelle auf der Haydnstraße eingerichtet, zwei Monate später erfolgte die Installation der Behelfsbrücke, über die Fußgänger die Bahngleise weiterhin queren konnten. Im April 2019 wurde dann auch die alte Brücke vollgesperrt und der gesamte fließende Verkehr umgeleitet. Die alte Brücke wurde dann im Juli 2019 abgerissen. Durften die Fußgänger während der Bauzeit ortsnah über eine Behelfsbrücke gehen, musste der motorisierte Verkehr den Umweg über die Tunnelstraße nehmen.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen