Musik knüpft ein festes Band - Kirchenmusikreihe in Goch gestartet

Susanne Paulsen, Kantorin der Evangelischen Kirche am Markt und ihre Kollegen Mathias Nobel (l) und Wolfgang Nowak (r, beide St. Arnold-Janssen-Gemeinde) freuen sich schon auf die Fortsetzung der Kirchenkonzertreihe, die am Sonntag begonnen hat.Foto: Cora
  • Susanne Paulsen, Kantorin der Evangelischen Kirche am Markt und ihre Kollegen Mathias Nobel (l) und Wolfgang Nowak (r, beide St. Arnold-Janssen-Gemeinde) freuen sich schon auf die Fortsetzung der Kirchenkonzertreihe, die am Sonntag begonnen hat.Foto: Cora
  • hochgeladen von Corinna Denzer-Schmidt

In der Wirtschaft würde man von „Synergieeffekten“ sprechen und in der Tat ist es genau das der Sinn und Zweck der neuen ökumenischen Kirchenkonzertreihe, die am Sonntag gestartet ist.

Goch. „Wenn man voneinander profitieren kann, sollte man das auch tun“, sagt Kantorin Susanne Paulsen, die mit ihren beiden Kollegen von der St. Arnold-Janssen-Gemeinde, Mathias Nobel und Wolfgang Nowak, die Reihe geplant hat.
„Austragungsorte“ sind die Evangelische Kirche am Markt, die Maria-Magdalena-Kirche und die Arnold-Janssen-Kirche.

Drei Monate Vorlauf

Knapp drei Monate Vorlauf waren dafür nötig und es wurden gezielt auch Gocher Gruppen angesprochen, nicht nur Kirchenchöre, wie Wolfgang Nowak erklärt. Dadurch ergibt sich eine große Bandbreite an musikalischen Veranstaltungen, u. a. wird auch ein Konzert des Musikzuges der Feuerwehr angeboten. Der Flyer umfasst zunächst einmal ein halbes Jahr mit Terminen bis zum Januar 2015. Die Reihenkonzerte, die jeden letzten Sonntag im Monat, um 19 Uhr beginnen, sind dort in rot dargestellt, die Sonderkonzerte in blau - hier gibt es unterschiedliche Termine und Anfangszeiten.
Außerdem gibt es noch viele Informationen zu den Konzerten und zu den einzelnen Musikstücken. Der Eintritt zu den Reihenkonzerten ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten.

Gründung eines Fördervereins möglich

„Es wäre schön, wenn wir das beibehalten könnten“, so Susanne Paulsen. Sollte sich die Konzertreihe erfolgreich etablieren, könnte man an auch die Gründung eines Fördervereins denken, der die Finanzierung sichert, meint Wolfgang Nowak. Auf jeden Fall profitieren die Gocher von dem Projekt, da ist sich Mathias Nobel sicher: „Manche Kirchenkonzertveranstaltung führte in der öffentlichen Wahrnehmung wohl ein Schattendasein, das ändert sich jetzt.“ Im schlimmsten Fall habe man sich in der Vergangenheit gegenseitig das „Publikum geklaut“, weil Konzerte am gleichen Tag stattfanden.

Chance für Zusammenarbeit

Man habe eben die Chance für eine musikalische Zusammenarbeit gefunden und wahrgenommen; jetzt hänge es davon ab, wie die Idee bei den Gochern ankommt, so die drei Kantoren.

Hintergrund:
Der Flyer liegt in der Evangelischen Kirche am Markt, in der St. Maria-Magdalena-Kirche und in der St. Arnold-Janssen-Kirche aus.
Wegen der besseren Akustik finden die meisten Konzerte erst einmal in der Kirche am Markt statt; wenn die Orgel in der St. Maria-Magdalena-Kirche fertig ist, sollen auch dort Konzerte stattfinden.
Das nächste Reihenkonzert steht am 28. September, 19 Uhr, in der St. Arnold-Janssen-Kirche auf dem Programm: Konzert für Orgel und Flöte mit Mathias Nobel (Orgel) und Manfred Haase (Flöte).

Autor:

Corinna Denzer-Schmidt aus Sonsbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.