2. Advent
Diese Veranstaltungen machen Hagen am 2. Advent weihnachtlich

Der Boeler Weihnachtsmarkt am 8. und 9. Dezember ist eines der Highlight-Weihnachtsmärkte in den Hagener Stadtteilen und bietet in diesem Jahr einen großen Büchermarkt.
  • Der Boeler Weihnachtsmarkt am 8. und 9. Dezember ist eines der Highlight-Weihnachtsmärkte in den Hagener Stadtteilen und bietet in diesem Jahr einen großen Büchermarkt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Rund um den zweiten Advent gibt es in Hagen und Umgebung verschiedene besinnlich-weihnachtlich Veranstaltungen. Hier eine Auswahl.

Am Samstag, 8. Dezember, von 12.15 bis 14.15 Uhr werden im Advents-Workshop im Jungen Museum Porzellantassen und –teller gestaltet. Im Kunstquartier befinden sich viele Bilder, die mit ihren fröhlichen Farben und Formen die eigene Phantasie anregen. Nach einem inspirierenden Rundgang durch die Räume wird auf Tellern oder Tassen den Künstlern nachgeeifert. An dem Workshop können maximalzwölf Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person inkl. Eintritt und Material. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 02331-2072740.

Adventstimmung am Mops: Das Evangelische Altenheim Haspe lädt ein zu einem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Am Samstag, 8. Dezember, ab 14 Uhr gibt es nicht nur Bratäpfel, Waffeln, Grünkohl und Glühwein. Es werden auch handwerkliche Weihnachtsgeschenke angeboten, die im Laufe des Jahres in dem Seniorenheim erstellt wurden. Bewohner, Angehörige und Bürgerinnen und Bürger aus der Nachbarschaft sind herzlich willkommen, gemeinsam zu genießen, zu singen, zu stöbern und zu klönen.

Am kommenden Samstag, 8. Dezember, beginnt der “Gemeindeadvent“ im ev. Gemeindezentrum Christuskirche an der Steinkampstraße 2 bis 4 in Wetter-Grunsschöttel um 14.30 Uhr mit einer Kaffeetafel und einer Andacht. Dazu kommen im weiteren Verlauf noch die Darbietungen des Projektchores „Um Himmels Willen“, des Posaunenchores, der neuen Tanzgruppe „Dancing Angels“ sowie des Kinderchores „Christus Kids“. Allerorts ist „Rudelsingen“ angesagt. Im weiteren Verlauf  öffnen dann vor dem Foyer des Gemeindezentrums die stimmungsvollen Weihnachtsmarktbuden, die einige Männer am stürmischen letzten Wochenende wieder aufgebaut haben. Dort gibt es dann  Reibekuchen, Grillgut und Glühwein. Für die Kleinen gibt es ein eigenes Angebot mit Waffelstand,  Stockbrot und anderen Aktivitäten.

Neu gegründet hat sich das weibliche Vokalensemble „Cantigonae“. Es steht unter Leitung der Hagener Sopranistin und Gesangslehrerin Melanie Maennl. Cantigonae stellt sich dem Publikum am Samstag, 8. Dezember, mit einem Adventskonzert um 17 Uhr in der Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Hagen, Bergischer Ring 37, vor. Vorweihnachtliche Stimmung verspricht ein bunt gemischtes Programm aus beliebten deutschen und englischen Werken. Als Solistinnen konnten Neele Jacobsen (Sopran) und Anna-Christine Heymann (Mezzosopran) gewonnen werden. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Die Frauengemeinschaft der Kirchengemeinde St. Michael lädt herzlich ein zum adventlichen Marktplatz am 2. Adventsonntag, 9. Dezember, in das Pfarrheim St. Michael Wehringhausen Langestraße 70 b ein. Beginn ist um 11 Uhr mit dem Gottesdienst in der Kirche St. Michael.Im Anschluss werden Bücher, Honig, kleine Geschenke, Kunstgewerbe, Taschen, Schmuck, Eine-Welt-Angebote, Tischdecken zum Verkauf angeboten. Für das leibliche Wohl ist bei diversen Suppen zur Mittagszeit und einem reichhaltigen Kuchenbuffet gesorgt. Ab 16 Uhr steht ein offenes Adventssingen mit den "mixed-michels" unter der Leitung von Alexander Schwalb auf dem Programm.
Ab 18 Uhr präsentieren Schülerinnen und Schüler der Hildegardis-Schule in der St. Michael - Kirche einen Abend mit Lesungen aus der Bibel, Musik, Licht und junger Kunst zum Thema: geheimnisvoll. Der Erlös des adventlichen Marktplatzes kommt den Kindern aus dem Familienzentrum St. Michael zu Gute.

Der Arbeitskreis Amaraaba für Ghana verkauft am Sonntag, 9. Dezember, 3. Advent, von 11 bis 17 Uhr auf dem Parkplatz des Gemeindezentrums an der Pommelshöhe wieder Weihnachtsbäume. Gefördert werden soll der Bau eines Schulgebäudes in Ghana.

Das gemeinnützige Stadtteilforum Eppenhausen lädt am Sonntag, 9. Dezember, von 15 bis 17 Uhr zu fröhlichen Tänzen zur Advents- und Weihnachtszeit ein. Im DRK-Kreisverband Hagen, Feithstraße 36, leitet Susanne Bendrat Kreistänze an, getanz wird einzeln oder in der Gruppe. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine Schnupper-Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind erwünscht, Tel. 588020 oder per E-Mail an info@hagen-eppenhausen.de.

Zum Boeler Weihnachtsmarkt am 8. und 9. Dezember organisiert der Dritte-Welt-Kreis Boele auch in diesem Jahr wieder einen Riesen- Büchermarkt. Hier finden man gut erhaltene Kinderbücher, Romane, Sachbücher verschiedenster Art und so manche Kuriosität. Es handelt sich um Bücher, die für einen guten Zweck von Privatpersonen gespendet wurden. Der Erlös wird ohne Abzüge an eigene Projekte gespendet. Der Dritte-Welt-Kreis unterstützt unter anderem eine Krankenstation in Tansania und Straßenkinder in Brasilien.

Am Sonntag, 9. Dezember, findet um 17 Uhr, in der Christus-Kirche, Hohle Straße 7, in Hagen-Eilpe ein vorweihnachtliches Konzert mit der Hagener Mandolinen-Konzert-Gesellschaft statt. Als Gast kann das Vokalensemble Vigholin aus Hagen-Hohenlimburg begrüßt werden. Das Mandolinen-Orchester besteht aus 20 engagierten Amateur-Musikern in den Besetzungen Mandoline, Mandola, Konzertgitarre und Kontrabaß. Das Repertoire umfasst Werke von Barock über Klassik, Folklore sowie zeitgenössische Musik namhafter Komponisten. Der Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten für den Hagener Kinderschutzbund.

Am Sonntag, 9. Dezember, 2. Advent, präsentieren Schülerinnen und Schüler der Hildegardis-Schule um 18 Uhr in der St. Michael-Kirche in Wehringhausen, Pelmkestraße 12, einen Abend mit Lesungen aus der Bibel, Musik, Licht und junger Kunst zum Thema: "Geheimnisvoll". Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine Zeit der Geheimnisse. Was verbirgt sich hinter dem nächsten Türchen des Adventskalenders? Welche Geschenke liegen am Heiligabend unterm Christbaum? Und nicht zuletzt das größte Geheimnis von allen: Gott der Schöpfer des Himmels und der Erde macht sich klein und wird Mensch, einer von uns. Die Schülerinnen und Schüler der Hildegardis-Schule stellen diese Geheimnisse in ein neues Licht. Die Geschichten werden erzählt und vorgelesen und dabei mit  Licht, Musik und Videoinstallationen untermalt. Der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen