MINTeinander

Hier sollten Sie sich mal durchklicken .....
  • Hier sollten Sie sich mal durchklicken .....
  • Foto: Screenshot
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik: das ist MINT. Und die Bildung in diesen Bereichen zu fördern, darum geht es beim Stiftungsprojekt MINTeinander – ab dem Kindergarten, in der Grundschule und bis zur weiterführenden Schule.

Das Bildungsnetzwerk des zdi-Zentrums DU-MINT Duisburg, dem der DRK-Kindergarten am Forstamt, die Grundschule Innenstadt und das Andreas-Vesalius-Gymnasium (AVG) angehören, konnte überzeugen und ab dem nächsten Jahr profitieren: Die Deutsche Telekom-Stiftung bildet 2018 wieder Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer bundesweit zu sogenannten MINTeinander-Multiplikatoren aus und unterstützt die Arbeit des Bildungsnetzwerkes neben bundesweit zwölf weiteren regionalen Bildungslandschaften. Ziel des Stiftungsprojektes MINTeinander ist es, die MINT-Bildung weiterzuentwickeln sowie die Zusammenarbeit der Bildungseinrichtungen und die Übergänge zwischen den Bildungsstufen zu verbessern. Eine Expertengruppe aus Wissenschaftlerinnen der Universitäten Frankfurt/Main, Gießen, Kassel und Münster entwickelt Lernmaterialien für KiTas, Grundschulen und weiterführende Schulen, die altersgerecht angelegt sind, wie eine Spirale aufeinander aufbauen und bildungsstufenübergreifendes Lehren und Lernen ermöglichen.

Das AVG ist seit 2011 Mitglied des zdi-Zentrums DU.MINT Duisburg und seitdem Stützpunktschule des Zentrums für die Zusammenarbeit mit Grundschulen in der Region Wesel. Die beteiligten Lehrkräfte werden im Januar zum Thema „Schwimmen und Sinken“ geschult, erproben die Materialien und führen im Anschluss Fortbildungen dazu durch. „Wir sind sehr stolz darüber, in diesem Projekt aufgenommen worden zu sein. Seit Jahren sind wir aktiv im Netzwerk der MINT-EC-Schulen, dem Excellence Cluster für herausragende Leistungen im MINT-Bereich. Hierbei spielt die Kooperation mit den Grundschulen in Wesel eine besondere Rolle“, sagt Dorothée Brauner, Schulleiterin des AVG. „Die Zusammenarbeit können wir nun durch dieses Projekt noch weiter ausbauen und unseren Schülern qualitativ hochwertiges Material für den Unterricht anbieten“, berichtet Christian Karus, MINT-Beauftragter am AVG.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen