Preisausschreiben ohne Gewinner

Anzeige

Der Personenkult treibt im Wahlkampf parteiübergreifend doch seltsame Blüten.

Heute "veräppelt" die SPD Hamminkeln mit einer Postkartenaktion die BürgerInnen:

BürgerInnen sind aufgefordert, sich intensiv mit dem Leben des aktuellen Kandidaten zu beschäftigen und auf einer Postkarte drei Fragen zweifelhafter Qualität zu beantworten.

"Karten mit richtiger Lösung kommen in den Lostopf. Die drei Gewinner erwarten wertige Spezialitäten aus unserer Region."
(Im Kontext scheint damit nicht der im Hintergrund abgebildete Kandidat gemeint zu sein??)

Teilnehmende BürgerInnen sollen dann noch aus dem eigenen Geldbeutel bezahltes Porto auf die mit Empfängeradresse versehene Karte kleben und dann ab damit in den Briefkasten.

So weit - so verstanden.

Gewinner bleiben unerkannt

Da jedoch der Absender nicht erfragt wird und auf der Karte auch kein Platz für Absendername und -adresse vorgesehen ist, werden die Gewinner wohl unerkannt bleiben.

Die ganze Aktion ist symptomatisch:
Alle dürfen bei einer sinnfreien Aktion mitmachen, selbst zahlen, ein Gewinn ist nicht zu erwarten.

Ich habe sowieso den Eindruck, dass die Wähler nicht die Gewinner der aktuellen NRW-Wahl sind.
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
2.216
Theo Grunden aus Hamminkeln | 07.05.2017 | 13:43  
735
Karl-Hermann Hecheltjen aus Hamminkeln | 07.05.2017 | 16:11  
24
Wilfried Fenske aus Hamminkeln | 08.05.2017 | 08:52  
Dirk Bohlen aus Wesel | 08.05.2017 | 15:53  
2.216
Theo Grunden aus Hamminkeln | 09.05.2017 | 13:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.