Die Bookpusher sind wieder da!

Der „Bookpusher-Club“ in der Stadtbibliothek ist zurück. Im Bild sind nur zwei der Club-Mitglieder, und zwar (v.l.) Nadine Wolf und Tim Gruel. Sie und die anderen Bookpusher erarbeiten mit Poetry-Slammer und Autor Tobi Katz (rechts), wie sie auf originelle Art und Weise ihre jeweiligen Lieblingsbücher anderen schmackhaft machen können. Mit im Bild: Bibliothekarin Beatrix Stracke-Knoll, zuständig für die kostenlose Aktion, die weitere Teilnehmer sucht.  Foto: Römer
  • Der „Bookpusher-Club“ in der Stadtbibliothek ist zurück. Im Bild sind nur zwei der Club-Mitglieder, und zwar (v.l.) Nadine Wolf und Tim Gruel. Sie und die anderen Bookpusher erarbeiten mit Poetry-Slammer und Autor Tobi Katz (rechts), wie sie auf originelle Art und Weise ihre jeweiligen Lieblingsbücher anderen schmackhaft machen können. Mit im Bild: Bibliothekarin Beatrix Stracke-Knoll, zuständig für die kostenlose Aktion, die weitere Teilnehmer sucht. Foto: Römer
  • hochgeladen von Roland Römer

Da sind sie wieder die „Bookpusher! Bookpusher? Was war das noch einmal? Die Antwort lassen wir eine Expertin geben, die zurzeit für das Projekt in der Stadtbibliothek im Reschop Carré zuständig ist, Bibliothekarin Beatrix Stracke-Knoll: „Bookpusher sind Jugendliche ab zehn Jahren, die andere neugierig auf ihr Lieblingsbuch machen möchten. Aber nicht einfach nur so, sondern auf eine kreative Art und Weise.“

Hilfestellung bei dieser wieder kostenlosen Aktion der Stadtbibliothek gibt diesmal der Poetry-Slammer und Autor Tobi Katze, der zu „Jugendstil“ gehört, dem Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW. „Ich spreche das mit den Kindern ab, wie wir uns dem Bookpushen annähern“, erläutert er. „Vielleicht machen wir das ja per Rap, gestalten eine SMS oder schreiben eine launige, originelle Besprechung zu den jeweiligen Lieblingsbüchern.“
Nach wie vor sind neue Mitglieder beim „Bookpusher-Club“ willkommen. Wer Lust hat, kann jederzeit dazu stoßen, sollte dann aber auch eine gewisse Zeit dabei bleiben, was ja nichts kostet – außer eben Zeit. In den kommenden Herbstferien sind die Treffen mit Tobi Katze und den anderen Bookpushern donnerstags am 11. und 18. Oktober, jeweils von 11 bis 12.30 Uhr. Es folgen drei weitere „Meetings“ jeweils 16 bis 17.30 Uhr am 25. Oktober sowie am 8. und 22. November.
Wie schon beim ersten Durchgang mit den Bookpushern im Rahmen des diesjährigen Sommerleseclubs (SLC), wo sie bei der Abschlussveranstaltung mit allen SLC-Teilnehmern ihre Lieblingsbücher kurz vorgestellt haben, soll dies auch diesmal als großes Ziel am 23. November stehen bei der Abschlussveranstaltung des Projektes „Kulturrucksack in NRW“. Wer möchte, kann dann dort in der Gebläsehalle sein Lieblingsbuch „pushen“, also den anderen schmackhaft machen. Einen Zwang zum Auftreten gibt es aber nicht: Wer möchte, kann, keiner muss.
Ein „alter Hase“ unter den aktuellen Bookpushern ist Nadine Wolf. Sie war schon in den Sommerferien mit von der Partie. Damals hatte ihr die Sache so viel Spaß gemacht, dass sie auch diesmal wieder dabei ist. Jetzt will die Zwölfjährige unbedingt ihr momentanes Lieblingsbuch „Smaragdgrün“ von Kerstin Gier pushen.
Ganz anders Tim ­Gruel. Der Zehnjährige ärgert sich fast ein wenig, dass der „Bookpusher-Club“ in den Sommerferien an ihm vorbei gegangen ist. Also mischt er nun umso eifriger mit, um seinen Helden „Harry Potter“ von Joanne K. Rowling noch einem viel größeren Leserkreis bekannt zu machen.
Weitere Infos bei Beatrix Stracke-Knoll, Telefon: 204-3562.

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen