Gemeinsamer Landratskandidat von SPD und Grünen
Hattinger Olaf Schade wieder gewählt

Landrat Olaf Schade, hier flankiert von Hubertus Kramer (SPD) und Nils Kriegeskorte (Grüne), freute sich über sein Wahlergebnis.
  • Landrat Olaf Schade, hier flankiert von Hubertus Kramer (SPD) und Nils Kriegeskorte (Grüne), freute sich über sein Wahlergebnis.
  • Foto: SPD EN
  • hochgeladen von Michael Köster

Landrat Olaf Schade wird bei den Landratswahlen 2020 erneut als gemeinsamer Kandidat von SPD und Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis ins Rennen gehen. Dies entschieden die Mitglieder beider Parteien im Rahmen einer gemeinsamen Wahlversammlung am Samstag in Ennepetal.

Der 51-jährige Hattinger erhielt dabei ein starkes Ergebnis: Die Delegierten der SPD wählten ihn mit 92,6 Prozent, die Grünen mit 81 Prozent. „Ich freue mich über das tolle Resultat“, so Olaf Schade. Es zeige, dass in den letzten Jahren vieles richtig lief. „Aber wir haben noch viel vor“, so der amtierende Landrat.
„Mit diesen guten Ergebnissen für Olaf ist klar, dass wir unsere erfolgreiche rot-grüne Zusammenarbeit auf Kreisebene fortsetzen wollen und auch fortsetzen werden“, sagt der Vorsitzende der SPD EN, Hubertus Kramer. Zuversichtlich sehe er dem Wahljahr 2020 entgegen: „Die Zusammenarbeit von SPD und Grünen auf Kreisebene ist ausgezeichnet“, so sein Resümee der vergangenen fünf Jahre. Gemeinsam werde man in den nächsten Jahren einige weitere Aufgaben anpacken, zum Beispiel beim Thema Langzeitarbeitslosigkeit: „Der EN-Kreis hat federführend an der Durchsetzung eines Programms für Langzeitarbeitslose durch den Bund mitgewirkt. Unser Jobcenter ist aktiver und erfolgreicher Akteur im Arbeitsmarkt. Aber solange Menschen, die arbeiten wollen und können, vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind, besteht Handlungsbedarf!“, erklärt Hubertus Kramer.
„Wir konnten in den vergangenen Jahren gemeinsam viel für den Klimaschutz im Kreis bewegen“, so Grünen-Kreisvorsitzender Nils Kriegeskorte. „Vom Bau der Biogasanlage in Witten über die Verabschiedung des Klimaschutzkonzeptes bis hin zur Einstellung eines Klimaschutzmanagers: Olaf Schade hat gezeigt, dass ihm die wichtigen Zukunftsthemen unserer Zeit am Herzen liegen. Wir freuen uns, dass unsere Mitglieder die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihm in den nächsten Jahren fortsetzen. Mit uns und Olaf Schade bekommen die Menschen im Kreis seriöse, an der Sache orientierte Politik.“
Dass die Mitglieder von SPD und Grünen ihre Entscheidung heute im Rahmen einer gemeinsamen Wahlversammlung und nicht jeweils im Rahmen eigener Veranstaltungen getroffen haben, zeige die intensive und enge Zusammenarbeit der beiden Parteien in den letzten fünf Jahren auf Kreisebene, so der frisch-gebackene Landratskandidat Olaf Schade: „Wir haben die Energiewende im Ennepe-Ruhr-Kreis weiter vorangebracht, den Öffentlichen Personennahverkehr zukunftsorientiert weiterentwickelt, die Arbeit des Kommunalen Integrationszentrums und den Verbraucherschutz gefördert und Verbesserungen im Bildungsbereich vor allem bei den Schulen herbeigeführt – und das alles gemeinsam: rot und grün. Genauso intensiv und eng werden wir auch nach den Kommunalwahlen am 13. September 2020 weitermachen.“

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.