SITA-SÜDSTRASSE -- informelles Treffen am 21.01.2014

Wo: Sita, Südstraße, 44625 Herne auf Karte anzeigen

Dienstag, 21.01.2014
Informelles Treffen bei der SITA an der Südstrasse in Herne.
Kurzes Resümee
Anwesend waren ca. 50 interessierte Anwohner, Vertreter aus Arnsberg, der Firma Sita, sowie Herr Sobierski der SPD.
Vertreter anderer Parteien haben wir nicht gesehen, leider, da wir doch dachten, dass jede Partei hier die Interessen der Bürger vertreten würde.
Wie dem auch sei,...
es war ein interessantes Zusammentreffen mit mehr Informationsgehalt, als wir anfänglich gedacht hatten.
Zunächst wurde die Firma anhand einer Präsentation vorgestellt, danach erläuterte der chemische Direktor die Funktionsweise der Anlage und deren Wirkungsgrad.
Im Anschluss der Präsentation bekamen die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen an die Verantwortlichen zu stellen.
Eins vorweg.
Der Abschluss der Präsentation ließ Platz für Hoffnung. War Transparenz für Herrn Fred Kock, ehemaliger Geschäftsführer der Anlage nach unseren Erfahrungen eher ein Fremdwort, so schien sich die Philosophie der Firma unter der neuen Leitung geändert zu haben.
Die Präsentation endete mit dem Versprechen, erneute Genehmigungsänderungen nicht ohne die Bürger, und nicht ohne eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen.
Zudem, so Aussage der SITA, wurde bereits eine unabhängige Firma damit beauftragt heraus zu finden, aus welchen Betriebstteilen die Geruchsbelästigungen entweichen, um dieser habhaft zu werden.
Zudem gab es das Angebot, sollten externe Belästigungen festgestellt werden, sollte man bitte die 023 25 / 94 90 - 33 anwählen. Den Beschwerden würde dann nachgegangen.
Auch, sollten Anwohner Belästigungen erfahren, so sollten sie sich nicht scheuen den Umweltdienst in Anspruch zu nehmen.
Meldungen können hier abgesetzt werden

http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/r/rufbereitschaft_umweltschutz/index.php

Sicher ist die Diskussion noch nicht beendet und wir sollten im Gespräch bleiben.

Fest steht, die Meldung mit dem radioaktivem Material, Anfang 2013, war eine Falschmeldung.
Dennoch sollten wir als Bürger ein wachsemes Auge auf die Tätigkeiten der Firma Sita werfen und immer wieder nachfragen.

Nach dem gestrigen Abend haben wir das Gefühl, das diese Firma zum Dialog bereit ist.
Diese Hand sollten wir als Bürger der Stadt annnehmen

weiteres auf
http://www.sita-control.de/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen