Unsere BürgerReporter des Monats knacken die Million-Marke

In seiner Heimatstadt Herne erhielt Bernfried Obst, BürgerReporter des Monats Februar, besonders viel Raum.  Foto: Wochenblatt
  • In seiner Heimatstadt Herne erhielt Bernfried Obst, BürgerReporter des Monats Februar, besonders viel Raum. Foto: Wochenblatt
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch

Die BürgerReporter unserer Community sind untereinander bestens bekannt. Aber auch darüber hinaus (er-)kennt man sie. Zwar stehen sie nicht so regelmäßig in unseren Wochenzeitungen wie die Redakteure, dafür erleben einige eine ganz besondere Aufmerksamkeit.

Seit einigen Monaten stellen wir, das Community Management, unseren Redaktionen die Interviews mit unseren BürgerReportern des Monats zur Verfügung. Gerne veröffentlichen unsere Kollegen die Beiträge in den jeweiligen Printausgaben vor Ort.

Hans-Jürgen Smula und Bernfried Obst in vielen Städten präsent

Und so erreicht Hans-Jürgen Smula, unser BürgerReporter des Monats Januar, Aufmerksamkeit in Gladbeck, Velbert, Moers, Düsseldorf, Dinslaken, Herne, Menden, Oberhausen, Duisburg, Hagen, Bottrop, Arnsberg, Essen-Kettwig und in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen. Auflage 1.178.400 !!!

Bernfried Obst wurde BürgerReporter des Monats Februar. Was er dazu sagte, war in folgenden Städten nachzulesen: Haltern, Recklinghausen, Essen-Kettwig, Dinslaken, Arnsberg, Oberhausen, Gladbeck, Velbert, Menden, Hagen, Duisburg, Bottrop, Moers, Düsseldorf und in seiner Heimatstadt Herne. Ergibt eine Auflage von 1.063.700 Stück.

Also: Nicht wundern, wenn ihr angesprochen werdet: "Irgendwo habe ich Sie schon mal gesehen..."

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

Miriam Dabitsch auf Facebook
Miriam Dabitsch auf Instagram
Miriam Dabitsch auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

214 folgen diesem Profil

14 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.