Faire Woche 2018 in Herne und Wanne-Eickel

Anzeige
(Foto: Forum Fairer Handel)



Vom 14. Sept. bis 1. Oktober findet in Herne und Wanne-Eickel zum 18. Mal die Faire Woche statt. Das Motto in diesem Jahr lautet „Gemeinsam für ein gutes Klima.“

"Der Klimawandel ist weltweit die größte Herausforderung für die Menschheit. Jedoch sind die Menschen unterschiedlich stark von den Auswirkungen betroffen und besonders für die Menschen im Globalen Süden ist der Klimawandel das drängendste Problem," so Faire Woche-Koordinator Markus Heißler. "Viele Produzenten spüren bereits die Folgen des Klimawandels. Dieser gefährdet bereits die Grundlagen ihrer Existenz.".

Der Auftakt der Fairen Woche findet am Sonntag, 16. September um 19.30 Uhr in der Künstlerzeche Unser Fritz statt. Dort wird Sepideh Raissadat aus dem Iran ein Konzert geben. Während der Konzerte mit seinen labyrinthischen Melodien wird die charismatische Sängerin mit samtiger Stimme und Setar in Begleitung von zwei weiteren persischen Meistermusikern auftreten. Die Aktion „Wanne kauft fair“ sowie der Weltladen Esperanza bieten an diesem Abend ein vielfältiges Angebot an fair gehandelten Produkten, den Ausschank von fair gehandelten Getränken und einem kleinen fairen Imbissangebot.

Rund dreißig Aktionen und Veranstaltungen listet das Programm der Fairen Woche auf. Viele Organisationen, Einrichtungen und Unternehmen beteiligen sich. Bereits an diesem Wochenende findet in den Dortmunder Westfalenhallen die größte deutsche Messe zum Thema Fairer Handel und nachhaltiger Konsum statt. Auch die Faire Metropole Ruhr, die ihren Sitz in Herne hat, ist dort vertreten. Weiter geht es z.B. mit dem Fair Banana Day am 18.09. im HCR-KundenCenter Herne-Mitte, einem fairen Kaffeeauschank in der Gemeinschaftspraxis Herner Hausärzte am 19.09. und dem Kennenlerntag für faire Produkte am 21.09. im Weltladen. Ein Highligt ist die Fairtrade-Kochshow am 21.09 um 19 Uhr im Stadtteilzentrum Pluto. Prominenter Mitkoch ist Reiner Rimkus, Superintendent des Ev. Kirchenkreises. Mit im Programm sind auch zwei Filmvorführungen: Am 23.09. läuft der Film „Lost Children“ zum Thema Kindersoldaten und am 1. Oktober der Al Gore Film „Immer noch eine unbequeme Wahrheit“, jeweils in der Filmwelt Herne. Ergänzt wird die Woche durch die Ausstellung Klima-Wandelt im Mulvany-Berufskolleg sowie eine Ausstellung zum Thema Kinderarbeit in der Stadtbibliothek und Wanne. Alle Veranstaltungen finden sich in einem Programmflyer. Dieser liegt in vielen öffentlichen Einrichtungen und Kirchengemeinden aus oder findet sich online unter www.ewz-herne.de

Die Koordination der Fairen Woche liegt in den Händen des Eine Welt Zentrums des Ev. Kirchenkreises Herne.


Zum Hintergrund:
Der Faire Handel unterstützt die Hilfe zur Selbsthilfe in Entwicklungsländern, leistet einen Beitrag gegen ausbeuterische Kinderarbeit und gilt als eine der effektivsten Formen der Entwicklungszusammenarbeit. In 2011 wurde Herne als tausendste Fairtrade Town weltweit ausgezeichnet. Im nächsten Jahr muß die Stadt erneut die Einhaltung und Weiterentwicklung der Kriterien nachweisen.
Weitere Informationen finden sich unter www.fairtradestadt-herne.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.