Corona-Update
Impfungen im Märkischen Kreis zeigen Wirkung

133 labortechnisch bestätigte Coronainfektionen wurden dem Kreisgesundeitsamt neu gemeldet.
  • 133 labortechnisch bestätigte Coronainfektionen wurden dem Kreisgesundeitsamt neu gemeldet.
  • Foto: Märkischer Kreis
  • hochgeladen von Stephan Faber

833 Männer und Frauen im Märkischen Kreis sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Mit ihnen stehen 1.708 Kontaktpersonen unter häuslicher Quarantäne. Erfreulicherweise gibt es immer weniger Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Bei 133 Personen hat sich seit Dienstag der Verdacht auf eine Coronainfektion aufgrund positiver Labornachweise erhärtet. Die neuen Coronanachweise verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+3), Halver (+7), Hemer (+ 12), Herscheid (+1), Iserlohn (+ 27), Kierspe, (+8), Lüdenscheid (+ 38), Meinerzhagen (+12), Menden (+ 10), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Plettenberg (+ 6) und Werdohl (+8). Damit steigt die Zahl derer, die den Virus in sich tragen und akut ansteckend sind, auf 833. Mit ihnen stehen 1.708 Kontaktpersonen unter Quarantäne. Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts haben sich in den letzten sieben Tagen 133,1 Märker pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Der Anteil der britischen Mutante an den Infektionszahlen der letzten sieben Tage liegt bei 60,5 Prozent.

Der Krisenstab des Kreises vermeldet, dass weniger Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus auftreten. Wurden dem Gesundheitsamt im Dezember noch 76 Todesopfer gemeldet, sank die Zahl im Januar auf 71 und im Februar auf 52. Bis zum 10. März wurden bislang sieben Männer und Frauen gemeldet, die an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben sind. "Die Zahlen liefern einen eindeutigen Beleg, dass die Impfungen gerade in den Pflegeeinrichtungen und in der besonders vulnerablen Gruppe der Generation 80plus Wirkung zeigen", machte Krisenstabsleiter Horst Peter Hohage deutlich.

Die Gesundheitsdienste planen für heute 339 Coronatests, davon 127 an der Teststation Lüdenscheid, 109 an der Teststation in Iserlohn und 103 Personen werden von den mobilen Teams des Kreises getestet. In den Krankenhäusern werden zurzeit 112 COVID-19 Patienten behandelt, davon 27 intensivmedizinisch. 22 müssen beatmet werden. In Pflegeeinrichtungen sind 27 Bewohner mit dem Coronavirus infiziert, 35 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 18 und in Kitas 17 Coronafälle bekannt; 31 in sonstigen Einrichtungen wie beispielsweise Pflegeschulen, Feuerwehren und Firmen.

Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 sind beim Märkischen 12.520 positive Coronanachweise eingegangen. 11.420 Menschen haben den Virus bereits überwunden. 267 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Weitere Informationen unter kreis.mk/corona oder unter www.land.nrw/corona

Die Zahlen für die Städte:

• Balve: 4 Infizierte, 220 Gesundete und 11 Kontaktpersonen und 2 Tote

• Hemer: 65 Infizierte, 861 Gesundete, 131 Kontaktpersonen und 17 Tote

• Iserlohn: 225 Infizierte, 2.576 Gesundete, 439 Kontaktpersonen und 51 Tote

• Menden: 96 Infizierte, 1.300 Gesundete, 156 Kontaktpersonen und 39 Tote

Autor:

Stephan Faber aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.