FC Iserlohn will Plätze gutmachen

Christian Hampel sieht aktuell Probleme in der Viererkette. Foto: Günther

Am kommenden Wochenende haben die heimischen Kicker frei. Allerdings muss in der Fußball-Westfalenliga der FC Iserlohn in den nächsten Tagen nachsitzen. Das Team von Trainer Christian Hampel hat bislang insgesamt zwei Partien weniger bestritten als die Konkurrenz und diese beiden Nachholspiele werden nun vor dem nächsten Wochenendspieltag ausgetragen.

"Wir haben jetzt gegen Finnentrop und dann nächste Woche Mittwoch gegen Holzwickede die Chance, in die obere Tabellenhälfte zu klettern, weil alle anderen Teams nur zuschauen können. Das wollen wir natürlich nutzen", meint Hampel. Dies war vor einigen Wochen noch undenkbar. "Wir waren am Tabellenende, aber die Liga spielt in dieser Saison verrückt. Deshalb ist alles sehr eng beieinander."

Donnerstag gegen Finnentrop

Den Coach plagen im Hinblick auf die Partie am Donnerstag, 23. November, gegen Finnentrop große Sorgen in der Viererkette. "Neben unseren vier Langzeitverletzten, die frühestens im neuen Jahr zurückkommen werden, fällt nun auch noch Lötters wegen seiner vermeidbaren gelb-roten Karte aus. Dadurch wird es in der Innenverteidigung personell eng bei uns."
Mit einem Sieg könnten die Iserlohner bis auf Rang zehn vorrücken. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen