NimmBus ein sinnvolles Projekt der VKU

5Bilder

Grundschüler der Hellweg Grundschule in Bönen lernen in der zweiten Klasse das Gefahrenpotenzial von Linienbussen kennen. Katrin Heyer von der VKU führt die Kinder bei dem „NimmBus“ Projekt pädagogisch an die Gefahren, die von Linienbussen ausgehen können, heran. An praktischen Beispielen erfahren die Grundschüler, wie erstaunlich groß der Tote Winkel bei den Bussen ist und wie weit sie überhaupt vom Bus entfernt sein müssen, um von der Fahrerin oder Fahrer erkannt zu werden. Aber auch so alltägliche Sachen, wie nicht schubsen oder drängeln, wurde den Kindern ans Herz, gelegt sowie, dass man Zuhause früh genug losgehen muss, um nicht hektisch zum Bus rennen zu müssen. Am meisten waren die Kinder aber von der Bremswirkung eines Linienbusses beeindruckt. Nachdem ihnen dieses vorgeführt wurde, war allen klar, warum man sich während der Fahrt immer mit zwei Händen festhalten muss. Selbst bei Schrittgeschwindigkeit sind die Bremskräfte so stark, dass man, wenn man sich nicht ordentlich festhält vom Sitz auf den Boden geschleudert wird und sich dabei schlimm verletzen kann. Das konnte die Grundschüler am Beispiel des Maskottchen deutlich sehen, welches ungesichert bei einem Bremsmanöver vom Sitz in den Gang stürzte.

Die Busschule „NimmBus“ ist jetzt zu Schuljahresbeginn der Grundschüler im gesamten Kreis Unna unterwegs und alle Grundschüler werden geschult.

Autor:

Eberhard Kamm aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.