Corona Krise Wirtschaft
IHK Dortmund sieht düstere Wolken für die Wirtschaft in der Region am Horizont

IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber

Foto IHK Dortmund
  • IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber

    Foto IHK Dortmund
  • hochgeladen von Eberhard Kamm

Laut IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber hat sich die Stimmung bei den Unternehmen und Betrieben im Bereich der IHK-Dortmund in den letzten Tagen deutlich verschlechtert.
Das haben Umfragen unter den Betrieben ergeben, so Stefan Schreiber.
Gewaltig ist auch die Zahl an telefonischen Beratungen in der letzten Woche gestiegen. Circa 2000 Beratungsgespräche haben die Mitarbeiter der IHK mit besorgten Unternehmen und Betrieben in den letzten Tagen geführt. Vor allem kleinere Unternehmen fühlen sich von der Corona Krise in der Existenz gefährdet. Aber auch die anderen Betriebe sehen große Schwierigkeiten auf sich zukommen. Sie befürchten, dass die Pandemie sie mit voller Wucht trifft.

Die IHK steht aber mit einem hochmotivierten und kompetenten Team an Mitarbeitern für Beratungsgespräche zur Verfügung, so IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber. Allein 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen zurzeit die Telefon- Hotline.

Auch bei den Auszubildenden kommt es durch die Corona Krise zu wesentlichen Änderungen. So setzt die Zwischenprüfung für Frühjahr 2020 ersatzlos aus – eine Nachholpflicht für betroffene Prüflinge besteht nicht! 
Weitere Prüfungen wie Abschlussprüfungen sowie für sämtliche Fortbildungs- und AEVO-Prüfungen, sowie Sach- und Fachkundeprüfungen werden abgesagt und zu späteren Zeitpunkten nachgeholt. Die Nachholtermine werden auf der Internetseite www.dortmund.ihk24.de bekannt gegeben. Von Einzelnachfragen bittet die IHK Dortmund im Moment Abstand zu nehmen.

Die IHK zu Dortmund betreut zurzeit rund 56.000 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen.

Autor:

Eberhard Kamm aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen