Massenangriff

2Bilder
Wo: Mesenhol, Eyller Straße, 47475 Kamp-Lintfort auf Karte anzeigen

Der erste Schnee ist nun auch am Niederrhein angekommen und hat das Land unter einer weißen Decke versteckt. Da nun einige Tiere Probleme haben Nahrung zu finden sind sie auf unsere Hilfe angewiesen. Bei uns kommt immer eine kleine gestreifte Katze, die wohl nirgendswohin gehört. Sie hat ihren festen Tagesablauf. Es werden alle Nachbarn abgegrast  und überall bekommt sie was Leckeres. Also dachte sich meine Frau, bei dem Wetter muss die kleine Katze auch was haben und hat ihr an einer schneegeschützeten Stelle einen Haufen mit Trockenfutter hingeschüttet. Normalerweise dauert es nicht lange und sie erscheint dann auch immer wieder, aber dieses Mal waren andere "Räuber" schneller. Man kann sich nicht vorstellen, wie es rund ging. Aber diese zwielichten Gestalten ließen kein Foto von sich machen. Bei der kleinsten Bewegung im Wintergarten verschwanden sie so schnell, wie sie gekommen waren. Was man nur sah, waren ihre Fußabdrücke im Schnee.

Bei den "Räbern handelte es sich um Elstern, Eichelhähern, Dohlen und noch ein paar Andere.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen