Klever halten gegen rechts zusammen

6Bilder

Zu einer Spontandemo gegen Faschismus und Klimaverleugnung angesichts der Ereignisse in Thüringen hatte die Umweltgruppe "Friday for Future "aufgerufen. Anlass war der FDP-Politiker Thomas Kemmerich, der sich am Mittwoch mit den Stimmen der AfD Thüringens zum neuen Ministerpräsidenten hat wählen lassen. Vertreter aller Ratsfraktionen in Kleve einschließlich der Bürgermeisterin Sonja Northing folgtem dem Aufruf. Anwesend war auch Bürgermeister Peter Driessen aus der Nachbargemeinde Bedburg-Hau. Die Kreisvorsitzenden von CDU (Günter Bergmann). SPD (Norbert Killewald) und Grünen (Bruno Jöbkes) betonten, Kemmerich hätte die Wahl nicht annehmen dürfen.

Auch der Klever Fraktionsvorsitzende Daniel Rütter distanzierte sich klar von der AfD. „Was unsere Parteifreunde da fabriziert haben, war absolut falsch und das ist abzulehnen. Die AfD ist unser Gegner und unser Feind.“ Er begrüßte den Rücktritt von Kemmerich. Eine Zusammenarbeit mit den Hocke-Faschisten in Thüringen dürfe es nicht geben.

Es ist schön, dass in Kleve Politiker, Gewerkschafter und Bürger weiterhin gegen rechts zusammenstehen.

Autor:

Thomas Velten aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.