Verschreibungspflichtige Arzneimittel müssen centgenau abgerechnet werden

Kleve. Die Initiative des Klever City Netzwerkes in den Geschäften der Stadt Kleve die 1- und 2-Cent Münzen abzuschaffen warf für die Klever Apotheken rechtliche Fragen auf.

Die Apothekerkammer Nordrhein hat diese Sachverhalte nun rechtlich geprüft und mit Schreiben vom 29. Januar den Apotheken entsprechende Handlungsanweisungen zur Verfügung gestellt.

Zusammengefasst ergibt sich daraus:
Im Bereich des nicht preisgebundenen Sortimentes der Apotheke gibt es keine Probleme diese Preisanpassung durchzuführen.

Der Bereich der verschreibungspflichtigen Arzneimittel inklusive Zuzahlungen und Mehrkosten ist gesetzlich oder über die Berufsordnung für Apotheker geregelt und verlangt die Cent genaue Abrechnung.

Im Anhang finden Sie das Schreiben der AK Nordrhein. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.