Arzneimittel

Beiträge zum Thema Arzneimittel

LK-Gemeinschaft
Pro. Dr. Doris Maria Kraemer leitet seit Mai die Klinik für Hämatologie und Onkologie im Katholischen Krankenhaus Hagen. Foto: privat

Neue Chefärztin am St. Josefs-Hospital Hagen
Von der Waterkant nach Westfalen

Von der Waterkant nach Westfalen. Obwohl es für sie eine ganz neue Stelle ist, fühlt es sich trotzdem irgendwie heimisch an. „Ich bin zwar erst seit ein paar Tagen in der Stadt, habe aber bereits jetzt ein gutes Gefühl“, sagt Professor Dr. Doris Maria Kraemer. Jetzt ist sie die neue Chefärztin der Hämatologie und Onkologie am St.-Josefs-Hospital in Altenhagen. „Wir freuen uns sehr, dass wir Professor Kraemer für unser Haus gewinnen konnten. Durch ihre Expertise und ihre hervorragende Arbeit...

  • Hagen
  • 13.05.20
Ratgeber
Anja Beier, Sprecherin der Apothekerschaft Hagen
2 Bilder

Alle zeigen Verständnis
Drei Fragen an: Hagens Apothekensprecherin Anja Beier

„Pandemie kennt keine Feiertage“: Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel damit das Kontaktverbot bis mindestens nach Ostern ausgesprochen hat, heißt es auch weiterhin Abstand halten – im privaten und besonders im öffentlichen Leben. Niesen und Husten in die Armbeuge, Handhygiene: All diese Maßnahmen dürften inzwischen nahezu selbstverständlich geworden sein. Immer mehr Menschen tragen Mundschutz. Auf den Straßen, beim Einkauf im Supermarkt, in den Apotheken. Dienstleister vor Ort arbeiten unter...

  • Hagen
  • 07.04.20
Ratgeber
Abstand halten von mindestens anderthalb Metern, besser sogar zwei Metern, ist wegen der Ansteckungsgefahr entscheidend. Das gilt ganz besonders auch beim Apothekenbesuch.

Apotheken sichern Arzneimittel-Versorgung und geben aktuelle Hinweise zum Infektionsschutz
Apotheker als Krisenmanager

Die Apotheken im Altkreis Moers sind in der aktuellen Notsituation vor Ort weiter für ihre Patienten und Kunden da. Gerade jetzt ist der Versorgungs- und Nachfragebedarf im Zusammenhang mit der persönlichen Gesundheit extrem hoch. Am Niederrhein. „Unser fachlicher Rat ist in dieser Ausnahmesituation ganz besonders gefragt“, erklärt Peter Vogt, Pressesprecher der Apotheker im Altkreis Moers. „Wir sind derzeit unermüdlich für die Menschen als Gesundheits- und Krisenmanager im Einsatz“, so Vogt...

  • Moers
  • 31.03.20
Ratgeber

Apotheker bitten um Einhaltung der Etikette und sonstigen Schutzmaßnahmen
Keine Arzneimittel horten

Es gibt keinen Grund, Arzneimittel zu horten, betonen die Apotheker vor Ort. Sie bitten darum, die Abstandsregelungen und Etikette einzuhalten. Bei einem Besuch in der Apotheke sollte ein Sicherheitsabstand von anderthalb, besser sogar zwei Metern zum pharmazeutischen Personal und anderen und Patienten eingehalten werden. Auch sollte man so lange vor der Apothekentür warten, bis ein Bedienplatz frei ist. So wird gewährleistet, dass nur eine geringe Anzahl an Patienten in der Apotheke ist....

  • Hilden
  • 28.03.20
Politik
"Es darf nicht sein, dass die Steuerzahler zwar die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente finanzieren – die Ergebnisse, Daten, entwickelten Medikamente und Eigentumsrechte aber von privaten Unternehmen vereinnahmt werden.", so Sahra Wagenknecht.

Corona & Wucher
Mediziner beklagen Preisexplosion bei Medikamenten für Beatmungspatienten

Mediziner klagten am Wochenende über große Preisanstiege bei Medikamenten, unter anderem für das Narkosemittel Propofol. Der Preis einer Ampulle habe sich von einem auf 20 Euro erhöht – so die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Das Medikament wird unter anderem zur Sedierung von Patienten eingesetzt, wenn eine Beatmung notwendig wird. Wie zum Beispiel bei den durch den neuartigen Coronavirus an Covid-19 erkrankten Menschen. "Das bedeutet: Narkosen von...

  • Dortmund
  • 25.03.20
Politik
In Deutschland sind derzeit 200 gängige Arzneimittel nicht lieferbar.

Dortmunder Apotheker kritisieren: Gesetz noch kein wirksames Mittel gegen Lieferengpässe
200 Arzneien fehlen

Der Bundestag hat mit der Verabschiedung des Faire-Kassenwettbewerb-Gesetzes erste Maßnahmen gegen Lieferengpässe bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln beschlossen. Doch diese Maßnahmen werden nicht ausreichen, die Versorgung der Patienten nachhaltig zu sichern, warnen die Apotheker in Westfalen-Lippe. Die Symptome mögen gelindert sein, aber ein wirksames Mittel sei nicht gefunden: „Das sind zwar Schritte in die richtige Richtung, die aber noch nicht weit genug gehen“, kritisiert...

  • Dortmund-City
  • 21.02.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
8 Bilder

ARZNEIMITTEL IN DEUTSCHLAND MANGELWARE GEWORDEN ??
HABEN SIE ES auch schon einmal bei/m Apotheker/In hören müssen ? !

Medikament ist im Moment nicht - lieferbar -, der Hersteller kann nicht liefern ! ? Bin gerade in der Apotheke meines Vertrauens gewesen !   Die Apothekerin musste mehreren ! Patienten=Kunden mit verschiedenen vorgelegten Rezepten diese Info übermitteln. Sie wolle mal versuchen, sie will mal "rumtelefonieren". Sie gibt ihr bestes. Na .. UND das in Deutschland ?? ...2216 ! .... Arzneimittel zwischen Juni-Aug. 2019    >>>n i c h t  lieferbar. Von der -Apotheke der...

  • Gladbeck
  • 04.02.20
  • 22
RatgeberAnzeige

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) für den Kreis Kleve berät rund um das Thema Zuzahlungsbefreiung
Kein Geld verschenken

Gesetzlich Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, zahlen zu bestimmten Leistungen einen gesetzlich festgelegten Eigenanteil. Neben den Zuzahlungen in der Apotheke zu Arznei- und Verbandmitteln sind Eigenanteile bei Heilmitteln ( z. B. Krankengymnastik, Ergotherapie, Lymphdrainage), Krankenhausbehandlung, Kuren, Hilfsmitteln (z. B. Rollator, Einlagen, Orthesen), Häuslicher Krankenpflege, Haushaltshilfe, Soziotherapie und Fahrkosten zu entrichten. Gesetzliche Zuzahlungen, die...

  • Kleve
  • 29.11.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Gut gerüstet für die praktische Prüfung

Die Veränderung zur generalistischen Pflegeausbildung fordert einige Anpassungen, daher hat sich der Caritasverband Kleve frühzeitig damit auseinandergesetzt, mehr Pflegekräfte zu Praxisanleitungen weiterbilden zu lassen. So auch bei der Mobilen Pflege in Kalkar, bei der sich Jennifer Schoofs intensiv mit der eigenen Auszubildenden Paula Derksen auf ihre praktische Prüfung vorbereitete. Unter anderem vermittelte sie die Grundregeln für das Richten von Arzneimitteln, den Unterschied von festen...

  • Kleve
  • 29.05.19
Ratgeber
Wenn ein Kind ein Notfall-Arzneimittel braucht, sollten Eltern, Erzieher und Lehrer dessen Anwendung schon im Vorfeld üben.
2 Bilder

Umgang mit Notfall-Arzneimitteln für Kinder üben
Tag der Apotheke am 7. Juni 2019

Wenn ein Kind ein Notfall-Arzneimittel braucht, sollten Eltern, Erzieher und Lehrer dessen Anwendung schon im Vorfeld üben. „Im Notfall sind alle Beteiligten so unter Druck, dass gerade bei komplexen Darreichungsformen leicht Fehler passieren. Deshalb sollten sich die Erwachsenen schon im Vorfeld in der Apotheke demonstrieren lassen, wie ein Notfall-Arzneimittel bei einem Kind richtig angewendet wird“, sagt Apothekerin Anna-Christine Schmitz, Sprecherin der Apothekerschaft im ehemaligen...

  • Dorsten
  • 23.05.19
Politik

Arzneimittelvorräte sicherstellen!

Experten warnen schon lange vor dem was derzeit auf dem Arzneimittelmarkt stattfindet. Immer mehr Arzneimittel und Impfstoffe sind nur mit starken Verzögerungen lieferbar. Tendenz steigend! Die Gründe dafür sind vielfältig, aber nicht neu. Die Preispolitik der Konzerne weltweit sorgt dafür, dass zum Beispiel die USA aus Preisgründen unsere Bestände leerkaufen. Die Briten hamstern auf Grund des BREXIT viele Arzneien. Selbst einfache Produkte wie Ibuprofen 800 oder Aspirin 500 oder sogar...

  • Düsseldorf
  • 19.05.19
  • 1
  • 1
Ratgeber
In der Apotheke hergestellte Salben und Cremes werden in spezielle Gefäße, Kruken, abgefüllt. Damit die Entnahme hygienischer als bei vielen Kosmetikprodukten ist, haben heute die meisten Kruken einen versteckten Schraubmechanismus. Es wird dabei nur eine kleine Menge Salbe aus dem Verschluss auf der Oberseite herausgedrückt. Die restliche Salbe bleibt hygienisch verpackt und ist vor Keimen geschützt.

Das passende Arzneimittel für jeden Patienten
Rezepturarzneimittel werden in den Essener Apotheken selbst hergestellt

In Apotheken gibt es neben den verpackten Fertigarzneimittel auch für den einzelnen Patienten individuellhergestellte Rezepturen. Genauere Angaben hierzu liefert eine Auswertung von Verordnungen. Jeder kennt industriell hergestellte und verpackte Fertigarzneimittel – ganz wichtig für die Arzneimittelversorgung sind aber auch von den öffentlichen Apotheken selbst hergestellte Arzneimittel, so genannte Rezepturarzneimittel. Von den Apotheken in Nordrhein wurden davon 2018 rund 900.000...

  • Essen-Süd
  • 28.04.19
Ratgeber
Das neue System "Securpharm" findet auch in Hagener Apotheken anklang.

Securpharm macht Arzneimittel noch sicherer
Hagener Apotheken sagen gefälschten Medikamenten den Kampf an: So funktioniert das Verfahren "Securpharm"

Die Arzneimittelversorgung durch die Apotheken vor Ort gehört zu den sichersten Vertriebswegen überhaupt. So gut wie noch nie haben gefälschte Arzneimittel den Weg in die öffentliche Apotheke gefunden. Damit die legale Vertriebskette vom pharmazeutischen Hersteller über den pharmazeutischen Großhandel bis hin zur öffentlichen Apotheke auch in Zukunft sicher bleibt, gibt es Securpharm. „Das ist ein Sicherheitssystem, das vom großen multinationalen Arzneimittelhersteller bis zur kleinsten...

  • Hagen
  • 15.02.19
Ratgeber
Viele Menschen beunruhigen die fremdartigen Einträge auf dem Beipackzettel. Ein Apotheker erklärt, was es damit auf sich hat.

Apotheker erläutert Kategorien auf Packungsbeilagen
Arzneimittel: Was bedeuten die Fachbegriffe auf dem Beipackzettel?

„Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage …“ Eigentlich ganz einfach. Doch Patienten verstehen die vielen Fachbegriffe auf dem Beipackzettel ihrer Medikamente oft nicht. Außerdem lässt sich das Papierungetüm nach dem Lesen nur schwer wieder zusammenfalten. Sven Seißelberg, Apotheker bei der KKH Kaufmännische Krankenkasse, erläutert die wichtigsten Rubriken. ◉ Name des Medikaments  Der Name ist häufig mit einem Zusatz versehen, der eine bestimmte Eigenschaft des Mittels...

  • Gladbeck
  • 25.01.19
  • 1
Ratgeber
Persönliche Beratung in der Apotheke von Angesicht zu Angesicht ist durch nichts zu ersetzen. Quelle: AVNR

Apotheker in Oberhausen unterstützen bundesweite Aktion

„Digitalisierung und Patientensicherheit“ – das ist das Thema des 4. Internationalen Tages der Patientensicherheit (ITPS) am Montag, 17. September, und der darauf folgenden Aktionswoche. Die Aktionswoche zum Internationalen Tag der Patientensicherheit wird vom Bundesgesundheitsministerium gefördert. Apotheker, Ärzte, Krankenhäuser und weitere Akteure im Gesundheitswesen wollen aufzeigen, wie Chancen der Digitalisierung für eine sichere Gesundheitsversorgung der Patienten genutzt und Risiken...

  • Oberhausen
  • 14.09.18
Ratgeber

Tabletten, Tropfen & Co.: Wie entsorgen? - Apotheken geben Tipps

Alle nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden müssen 2018 erstmals ein Konzept zum Trinkwasserschutz präsentieren. „Jeder Verbraucher kann einen Beitrag dazu leisten, den Wasserkreislauf zu schützen, indem Medikamentenreste nicht in der Kanalisation landen“, sagt Andreas Vogd, Vorsitzender der Bezirksgruppe Hochsauerlandkreis des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe. Die örtlichen Apotheken bieten dazu Rat und Hilfe an, wie mit abgelaufenen oder nicht mehr benötigten Arzneimitteln umzugehen...

  • Arnsberg
  • 23.03.18
Ratgeber
Naturarzneimittel können eine gute Ergänzung zur Schulmedizin sein.

Naturarzneimittel liegen im Trend: Ergänzung zur medizinischen Behandlung

Immer mehr Menschen entscheiden sich für Naturarzneimittel als Ergänzung zur Schulmedizin. Naturarzneimittel können die körpereigenen Heilungskräfte aktivieren, den Heilungsprozess unterstützen und Beschwerden lindern. Mehrleistungen der AOK NORDWEST Viele Mediziner sehen in deren Anwendung auch keinen Widerspruch zur Schulmedizin, da sich beide Verfahren im Sinne einer ganzheitlichen Therapie ergänzen können. Allerdings gehören Naturarzneimittel nicht zu den Standardleistungen der...

  • Dortmund-Süd
  • 16.02.18
  • 1
  • 2
Ratgeber
Viele Apotheken nehmen auch heute noch Reste von Tabletten, Tropfen oder Salben zurück, auch wenn sie dazu nicht gesetzlich verpflichtet sind.

Entsorgung von Arzneimitteln

Alle Städte und Gemeinden in NRW müssen in diesem Jahr erstmals ein Konzept zum Trinkwasserschutz präsentieren. „Jeder Verbraucher kann einen Beitrag dazu leisten, den Wasserkreislauf zu schützen, indem Medikamentenreste nicht in der Kanalisation landen“, sagt Jörg Pesch, Vorsitzender der Bezirksgruppe Stadt Hagen des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe. Die örtlichen Apotheken bieten dazu Rat und Hilfe an, wie mit abgelaufenen oder nicht mehr benötigten Arzneimitteln umzugehen ist. „Wir...

  • Hagen-Vorhalle
  • 15.02.18
Ratgeber
Auch über die Weihnachtsfeiertage und zum Jahreswechsel werden in und um Gladbeck Apotheken für eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln sorgen.

Notdienst-Apotheken garantieren Arzneimittelversorgung der Gladbecker auch an Weihnachten und zum Jahreswechsel

Gladbeck. Auch über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel sorgen die Apotheken in Gladbeck für eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung mit Arzneimitteln. „Ob an Heiligabend oder am frühen Neujahrsmorgen – wer dringend ein Arzneimittel benötigt, bekommt es in einer Notdienstapotheke“, versichert Apothekerin Dorothee Pradel, Sprecherin der Apothekerschaft in Gladbeck. „Die Dienstbereitschaft dauert grundsätzlich 24 Stunden – immer von 9 Uhr morgens bis um 9 Uhr am Folgetag.“ Daheim lässt...

  • Gladbeck
  • 21.12.17
Ratgeber
Foto: Archiv

Alte Arzneimittel - ein Fall für die Tonne

Alter Hustensaft, alter Nasenspray, Augentropfen vom vergangenen Jahr, abgelaufene Tabletten - in fast jedem Haushalt dürften sich solche und andere Medikamente finden, deren Verfallsdatum abgelaufen ist, die nicht mehr gebraucht oder nicht mehr verwendet werden sollten, weil sie falsch gelagert wurden.Doch wie entsorgt man die Pillen, Säfte u.ä.?Was macht man mit diesen alten Arzneimitteln? Viele neigen offenbar dazu, die Arzneimittel einfach die Toilette hinunter zu spülen. So ergab eine...

  • Oberhausen
  • 13.10.17
Überregionales

Apotheker zu Gast beim Montagsgesprächskreis

Menden. Am Montag, 3. Juli, ist Apotheker Doktor Horst Lothar Müller zu Gast beim Montagsgesprächskreis in der Seniorenresidenz der Gewoge. An der Lendringser Hauptstraße 68 wird dann ab 16 Uhr im Restaurant der Seniorenresidenz über "Arzneimittel im Alter - wichtiger Nutzen und richtige Verwendung, auch der Beipackzettel und Nebenwirkungen" gesprochen. Alle Interessierten sind eingeladen.

  • Menden (Sauerland)
  • 24.06.17
Ratgeber

Homöopathische Heilmittel nicht mehr erstattungsfähig?

Viele gesetzliche Krankenkassen, darunter die Großen, wie die AOK und die Barmer GEK, aber auch Betriebskrankenkassen, übernehmen ganz oder teilweise die Kosten für eine homöopathische Behandlung. Das schließt auch die homöopatischen Heilmittel ein. Entspricht diese Praxis aber den gesetzlichen Regelungen der Arzneimittelrichtlinie, nach denen die Kosten für ein Heilmittel nicht übernommen werden dürfen, wenn ein therapeutischer Nutzen nicht nachgewiesen werden kann? Eine aufsehenerregende...

  • Essen-Süd
  • 09.01.17
  • 2
  • 1
Ratgeber
Isabell Waltering gibt in ihrem Vortrag wichtige Hinweise zur Medikamenteneinnahme. Foto: privat

Pillen zum Frühstück - Viele Senioren nehmen Arzneien falsch ein

Viele Senioren in Pflegeheimen, aber insbesondere auch in der eigenen Häuslichkeit, nehmen ihre Arzneien falsch ein - oder nehmen einfach zu viele. Haus- und Facharzt haben vielfach keine wechselseitige Kenntnis über die jeweils verordneten Arzneimittel, so dass es leicht zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen kann. Untersuchungen zufolge gehen zehn Prozent aller Krankenhauseinweisungen bei Senioren auf unerwünschte Medikamentenwirkungen zurück. Neben den Wechselwirkungen haben aber...

  • Oer-Erkenschwick
  • 30.07.16
  • 1
  • 1
Ratgeber
Auch spätabends und nachts haben Apotheken - im Wechsel - Dienst.

Welche Apotheke Notdienst hat

Die Apotheken übernehmen wechselweise den Notdienst. Welche Apotheken heute und in den kommenden Tagen in Monheim, Hilden, Langenfeld und in der Region Notdienst haben, ist in folgender Übersicht zusammengestellt - die Angaben sind ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Donnerstag, 16. Juni: Reusrather-Apotheke Opladener Straße 141 Langenfeld Tel. 02173/17733 Maxmo Apotheke Hauptstraße 4 Düsseldorf (Benrath) Tel. 0211/712241 Freitag, 17. Juni: Rhein-Apotheke...

  • Monheim am Rhein
  • 16.06.16
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.