Arzneimittel

Beiträge zum Thema Arzneimittel

Ratgeber
Medikamente haben in der Sonne unter Umständen Nebenwirkungen.

Medikamente mit Sonnenbrand-Gefahr

Sommerzeit ist Reisezeit! Medikamente gehören da ins Gepäck, doch nicht immer vertragen sich die Wirkstoffe mit der Sonne am Urlaubsort – dann drohen unangenehme Nebenwirkungen. Hautreaktionen ähnlich einem Sonnenbrand sind bei manchen Arzneimitteln in Verbindung mit Sonnenlicht die Folge. „Ob ein Arzneimittel Hautreaktionen auslöst, hängt unter anderem von dem Wirkstoff, dem Hautzustand und der Lichtmenge ab“, erklärt die Amtsapothekerin Birgit Habbes vom Kreis Unna. Zu den Auslösern...

  • Lünen
  • 01.07.14
  •  1
  •  1
Ratgeber
E-Zigaretten samt Zubehör fallen nicht unter das Arzneimittelgesetz, können also ohne rechtliche Probleme öffentlich verkauft werden.

Oberverwaltungsgericht entscheidet: E-Zigaretten sind keine Arzneimittel

Das ist ein Paukenschlag in den seit Monaten andauernden Diskussionen um die so genannte "E-Zigarette": Das Oberwaltungsgericht Münster hat entschieden, dass es sich bei den Flüssigkeiten (Liquids), mit denen die "E-Zigarette" betrieben werden, nicht um Arzneimittel handelt. Just mit dem Argument, die "Liquids" seien nikotinhaltig, hatte die nordrhein-westfälische Landesregierung den Verkauf der "E-Zigaretten" samt Zubehör komplett verboten. Auch fallen die rauchfreien Hightech-Produkte sehr...

  • Gladbeck
  • 17.09.13
  •  19
Politik
Hier ist der Staat - D - der Gewinner !
2 Bilder

"Mein" Apotheker informiert

nur noch Steuererhöhungen ? direkt oder indirekt ! "mein" Apotheker informiert in seinem Schaufenster über die Steuern, die auf den Medikamenten lasten ! Sowie darüber, wer am meisten beim Umsatz profitiert ! dabei fällt - D - als teuerstes Land bei der MWSt. auf Die weitere Aufschlüsselung beim Umsatz von 100 €uro ! Siehe Foto # 2 oder Schaufenster / Aushang Apotheke. Und beim Umsatz-Anteil ist es auch nicht der Apotheker der den "Rahm" abschöpft ! Hier ist eher die...

  • Gladbeck
  • 04.01.13
  •  1
Kultur
6 Bilder

Herstellen einer schmerzstillenden Salbe

1750 - Laut Arzneibuch von 1750 musste eine schmerzstillende Salbe wie beschrieben hergestellt werden. Im Museum Wewelsburg steht eine Vitrine, die die Dinge beinhaltet, die zur Herstellung von Arzneien gebraucht wurden.

  • Menden (Sauerland)
  • 15.06.12
  •  1
Politik
Anna Maria Anuth (r.) und Mitarbeiterin Ute Kruse von "shop-e-zigaretten.de" freuen sich über den Erfolg vor Gericht.
2 Bilder

Kleiner Sieg für die E-Zigarette

Es ist eine kleine Meldung, doch sie sorgt für Wirbel bei den Fans der E-Zigarette in Lünen und Selm: Vor Gericht gibt es offensichtlich einen ersten Erfolg für die E-Zigarette. Ein Händler für E-Zigaretten aus Köln war vor das Oberverwaltungsgericht in Münster gezogen, um hier die Einstufung der E-Zigaretten als Genussmittel zu erreichen. Denn nach Ansicht des Gesundheitsministeriums NRW sollen die nikotinhaltigen Liquids, die Flüssigkeiten mit denen der Verdampfer der elektronischen...

  • Lünen
  • 30.03.12
Politik

Förderung für Arzneiforschung

Mit mehr als vier Millionen Euro fördert das Bundesforschungsministerium die neue Initiative „Medizinische Chemie in Dortmund“. Chemiker der Technischen Universität betreiben mithilfe des Geldes in den nächsten fünf Jahren Grundlagenforschung zur Entwicklung neuer medizinischer Wirkstoffe. Die Initiative steht im engen Austausch mit dem Dortmunder Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie und der Industrie. Ziel ist es, potentielle Arzneistoffe nicht nur zu synthetisieren, sondern auch zu...

  • Dortmund-City
  • 15.03.12
Politik
Die E-Zigarette: Fluch oder Segen?

UMFRAGE: Mülheim, Oberhausen und Essen verbieten E-Zigaretten! Was meinen Sie?

Wie es scheint haben die Verantwortlichen der zuständigen Gesundheitsämter der Städte Mülheim, Oberhausen und Essen mit der Faust auf den Tisch gehauen und dem wochenlange Hin und Her ein Ende bereitet: Alle betroffenen Händler sind aufgefordert, den Verkauf nikotinhaltiger Liquids einzustellen. Verstöße gegen den Verkauf von E-Zigarette und Zubehör würden ab sofort überprüft, gegebenfalls würden ordnungsrechtliche Maßnahmen eingeleitet, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Mülheim....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.01.12
  •  6
Ratgeber
Seit 01.September 2010 höhere Zuzahlungen für Arzneimittel

Seit 01.September höhere Zuzahlungen für Medikamente

Viele Versicherte,die Medikamente in ihrer Apotheke abholen möchten,müssen seit dem 01.September 2010 tiefer in die Geldbörse schauen - sprich höhere Zuzahlungen leisten. Die Zahl der Arzneimittel,die von Zuzahlungen befreit sind,hat sich in nur einem Jahr um die Hälfte von 10.000 auf ca. 5.000 reduziert. Die Vereinigung der Deutschen Apothekerverbände gibt an,dass die Gründe dafür in geänderten Zuzahlungsbefreiungsgrenzen zu suchen seien.Eine weitere Ursache ist,dass die Hersteller die...

  • Recklinghausen
  • 02.09.10
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.