Die neuen Referendare sind in Kleve eingetroffen

Fast 400 Plätze musste Martin van Laak, Wirt des Vereinshauses in Kleve-Kellen im großen Saal bereitstellen, damit dort die Vereidigung von mehr als 300 neuen Referendarinnen und Referendaren im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung stattfinden konnte. Die stellvertretende Leiterin Frau Rameckers -Ochel begrüßte u. a. die Stellvertretende Landrätin, Frau Hubertine Croonenbroek, die es sich nehmen ließ, ein Grußwort an die vielen Neu-Kreis-Klever und Neu-Niederrheiner zu richten. Hervoragende musikalische Begleitung, Klarinettenspiel, Sprechgesänge und Harfespiel von Schülerinnen und Schülern des Collegium Augustinianum unter der Leitung von Manfred Hendricks ließen die Referendare aufhorchen genauso wie der Vortrag des Seminarleiters Jürgen Bleisteiner über die Vorzüge der Stadt Kleve. Daniel Verhülsdonk aus dem „alten“ Referendarjahrgang intonierte im „Herbert-Grönemeyer-Stil“ einen eigens auf die Referendare getexteten Song.  Frau Dr. Krone und Herr Schmitz als Seminarleiter führten die Lehramtsanwärter in die ersten Regeln ihres künftigen Beamten- und Lehrerdaseins ein. Die gelungene Veranstaltung fand große Anerkennung unter den neuen Lehrern, die an
unterschiedlichen Schulformen in den Kreisen Kleve und Wesel über 18
Monate ihren Dienst tun werden.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.