26-06-20 Lüner SV: Marius Kröner soll Abwehr dicht machen, die Jungen führen

Von Bernd Janning

Lünen. Mit Marius Kröner verpflichtete Fußball-Westfalenligist Lüner SV einen erfahrenen und 1,91 Meter großen Innenverteidiger. Dieser lief zuletzt für den SV Lippstadt, dort stürmt der Ex-LSVer Johannes Zottl und ist Ex-LSV-Coach Marc Woller als Co-Trainer, in der Regionalliga auf. Dort bestritt er zwölf von 22 Spielen in der wegen der Corona-Krise abgebrochenen Saison, schoss ein Tor.

In den zwei Jahren zuvor verpasste er mit der Hammer Spielvereinigung (24 + 27 Spiele) zweimal knapp den Aufstieg in die Regionalliga. In dieser Klasse spielte er die Serie 2015/2016 beim TuS Erndtebrück (13 Spiele. Weit über 100 Mal war der am 9. März 1990 in Hamburg geborene für VfB Offenbach (16/17), SpVgg Burbrohl (13 -15), SV Roßbach (10 - 13), Sugo Offenthal (09/10 und Darmstadt 98 II (08/09). Im Einsatz.

LSV-Trainer Christian Hampel ist vom Neuen angetan: „Marius ist ein absolutes Mentalitätsmonster, das uns sehr gut tun wird. Vor allem unsere guten jungen Spieler wie Gianluca Reis, Felix Rudolf und andere werden an seiner Seite noch einen Sprung nach vorne machen. Marius lässt uns noch flexibler werden. Ich hatte tolle Gespräche mit ihm. Er ist aktuell noch auf absoluten Regionalliga-Niveau und einfach ein kluger Transfer.“

Du bist im Norden Deutschlands geboren, bist dann im Süden gelandet. Warum?
Aus beruflichen Gründen meiner Eltern. Ich bin in Frankfurt aufgewachsen.

Was ist dein Stammverein?
Darmstadt 08.

Wohin ging es dann?
Ich habe in Koblenz studiert, habe dann dort in der Gegend auch gespielt. Über den Job und Fußball bin ich nach Hamm gekommen, dann nach Ostwestfalen und jetzt ins Ruhrgebiet.

Was hast du studiert? Wo lebst du heute?
Ich habe einen Bachelor-Abschluss und im Sport ein Diplom, bin heute selbstständig in der Finanzdienstleistung. Ich lebe mit meiner Familie, dazu zählt auch meine Tochter, in Wiedenbrück.

Was ist deine Lieblingsposition?
Die des Innenverteidigers.

Aber du hast auch schon in der Offensive gespielt?
Ja - Kröner lacht - bis zur A-Jugend. Nach dem Motto meines Trainers „Aus einem schlechten Stürmer kann ein guter Innenverteidiger werden“, wurde ich umgepolt. Somit habe ich als Senior immer in der Abwehr gespielt.

Wie kam es zum Wechsel zum Lüner SV?
LSV-Trainer Christian Hampel hatte aus dem Hammer Raum einen Tipp bekommen, dass ich etwas Neues suche. Er hat sich sofort sehr um mich gekümmert. Mit Christian habe ich mich sofort super verstanden. Es passte menschlich. Und ich fand eine neue Herausforderung ohne fünfmaliges Training wie in der Regionalliga.

Welche Laufzeit hat dein Vertrag?
Ein Jahr.

Was erhoffst du dir beim Lüner SV?
Ich hoffe auf eine erfolgreiche Saison. Ich werde die jungen Spieler an die Hand nehmen, will meine Erfahrung an ein dynamisches und hungriges Team weitergeben, menschlich wie sportlich.

Was ist dein Lieblingsverein, was dein Lieblingsspieler?
Habe ich eigentlich beides nicht. Weil ich dort geboren bin oder dort gewohnt habe, sympathisiere ich mit dem Hamburger SV und mit Eintracht Frankfurt.

Was ist dein Lieblingsessen?
Nudeln, Cannelloni.

Was ist dein Lieblingsgetränk?
Wasser. Aber ich trinke auch gern ein gut gezapftes Kölsch.

Was ist deine Lieblingsmusik?
Da höre ich das gesamte Programm.

Was ist dein Lieblingsauto?
Mit gefällt Audi.

Hast du andere Hobbys außer Sport?
Fitness.

Was war ein schönes Erlebnis im Fußball?
Zweimal im DFB-Pokal zu spielen, in der 1. Hauptrunde dabei sein zu dürfen.

Was war ein weniger schönes Erlebnis im Fußball?
Mit der Hammer Spielvereinigung zweimal hintereinander den Aufstieg in die Regionalliga verpasst zu haben. Dabei hatten wir jedes Mal eine gute Mannschaft.

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen