Baby kam vorzeitig im Rettungswagen zur Welt

Der Montagmorgen gab es  für die Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr Recklinghausen eine  Überraschung. Sie mussten als Geburtshelfer tätig werden. Um 8.10 Uhr erhielt die Feuerwache Recklinghausen die Alarmierung. Der Rettungwagen fuhr sofort  zu der angegebene Adresse um die werdende Mutter ins Krankenhaus zu  bringen  Doch noch während der kurzen Fahrt ins Krankenhaus in die Geburtsstation zubringen.  Unterwegs musste der  Rettungswagen anhalten  weil das Baby der schwangeren Frau es   eilig hatte.  Die Rettungskräfte  mussten bei der  Geburt helfen. Um 8.35 Uhr erblickte dann ein kleines Mädchen das Licht der Welt.

Geburt im Rettungswagen nicht  alltäglich

„Die Geburt im Rettungswagen – ein nicht alltäglicher Ort für ein solches Ereignis – verlief komplikationslos“, berichtet Christian Schell, Pressesprecher der Feuerwehr Recklinghausen. Der unterwegs alarmierte Notarzt konnte umkehren und die Kolleg*innen vollendeten die geplante Fahrt in den Kreißsaal zur weiteren Geburtsnachsorge. Die Mutter dankte den Rettungssanitätern für ihren Einsatz.  Eine der Rettungskräfte  macht noch ihre  Ausbildung zur Notfallsanitäterin. Es war bereits die dritte Geburt der jungen Frau und trotzdem wird diese wohl immer etwas Besonderes bleiben.

Notfallsanitäter*innen  lernen die  Geburtenhilfe


Bereits in der umfangreichen Ausbildung erlernen Rettungs- und Notfallsanitäter*innen die Handhabung von Geburten und Geburtsnotfällen. „Tatsächlich sind Geburten im Rettungswagen aber eher seltene und auch für die dort eingesetzten Kolleginnen und Kollegen herausfordernde, aber trotzdem schöne Ereignisse“, sagt Schell.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.