Komödie „Die Liebe Geld“ im Theater Marl

Unter anderem wird TV-Schauspieler Michael von Au am Montag, 25. Oktober, auf der Marler Bühne stehen. Foto: © Renate Neder
  • Unter anderem wird TV-Schauspieler Michael von Au am Montag, 25. Oktober, auf der Marler Bühne stehen. Foto: © Renate Neder
  • hochgeladen von Siegfried Schönfeld

Ebbe im Portemonnaie, das Konto im Plus, aber der Bankautomat verweigert immerzu die geforderten Geldscheine. Vor diesem Dilemma steht Alfred Henrich in der Komödie „Die Liebe Geld“, die am Montag, 25. Oktober, im Theater Marl zu sehen ist. Ab 19.30 Uhr geht es um den bitteren Kampf des verzweifelten Bankkunden, der gegen die Mächte der Finanzwelt nichts ausrichten kann.  Es gilt die 3G-Regel.

Alfred Henrichs Geld sei auf „Geschäftsreise“

Zum Inhalt: Alfred Henrich ist verzweifelt. Er möchte eigentlich nur etwas von seinem Geld abheben, um seiner Frau Ulli ein Geschenk zum Hochzeitstag zu machen. Doch seit fünf Tagen verweigert ihm jeder Geldautomat hartnäckig den Zugriff. Dabei ist sein Konto im Plus, die Karte gültig – es gibt keinen ersichtlichen Grund für das Drama. Mit Nachdruck verschafft er sich einen Termin bei seiner Bankberaterin. Diese versichert ihm, dass es seinen Ersparnissen gut gehe. Sein Geld sei auf „Geschäftsreise“. Es arbeite für ihn. Auch der smarte Bankdirektor will über alles reden, nur nicht über Finanzen, dieses Thema langweilt ihn zu Tode. Lieber präsentiert er dem verzweifelten Kunden die Bank der Zukunft, die das Menschliche in den Vordergrund stellt. Was vor allem bei Ulli, Alfreds Ehefrau, überraschend gut ankommt.

Allmächtigen Banker und ohnmächtige Kunden

Die Komödie „Die Liebe Geld“ ermöglicht einen tiefen Blick in die Seelen der allmächtigen Bänker und ihrer ohnmächtigen Kunden. Dem Erfolgsautor Daniel Glattauer gelingt mit Witz, Situationskomik und vor allem einem hohen Maß an Absurdität eine bitterböse Abrechnung mit der Finanzwelt. Anders als angekündigt werden mit Bianca Hein und Michael von Au eine bekannte TV-Schauspielerin und ein bekannter TV-Schauspieler auf der Marler Bühne stehen.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen