Klimastreik am 25.09.2020 um 12:00 Uhr am Hauptbahnhof in Recklinghausen

8Bilder

Demoalarm, die erste Laufdemo in diesem Jahr unter Coronabedingungen. Gleichzeitig ist diese Demo am globalem Streiktag am  25.09.2020 um 12:00 Uhr am Hauptbahnhof in Recklinghausen. Diese Demo geht natürlich nicht ohne besondere Regeln, aufgrund der besonderen momentanen Situation.
Ja, es geht darum die Klimakrise aufzuhalten, damit alle Kinder auf dem ganzen Globus weiter eine Zukunft haben werden und auf einem wunderschönen Planeten leben können. Es geht aber auch um Klimagerechtigkeit. Denn gerade die Staaten, die am wenigsten für die Klimakrise verantwortlich sind, leiden am meisten und werden im schlimmsten Falls sogar zu Klimaflüchtlingen. So verbraucht der der/die durchschnittliche Deutsche zum Beispiel ca. 3 Erden! Das kann nicht sein. Es muss auch endlich gerechter auf unserem Planeten zugehen. Wir können nicht weiter ständig auf Kosten anderer leben! Also protestieren wir am 25.9.2020 auch für mehr Klimagerechtigkeit!

Auf der Demo gilt Maskenpflicht‼️ 

Außerdem müssen 5er Gruppen gebildet werden, die untereinander die Kontaktdaten austauschen, für den Fall einer Infektion bei einem Teilnehmer/ einer Teilnehmerin. Falls ihr alleine kommt, versucht bitte eine Gruppe zu finden, und schließt euch zusammen. Diese 5er-Gruppen laufen auf der Demo die ganze Zeit zusammen und halten 1,5 METER ABSTAND zu der vorderen und hinteren Gruppe. Wer sich nicht an die Regeln hält oder den Ansagen der Ordner*innen folgt, muss die Demo verlassen.
Dieses mal führt die  Route zu Beginn über den Marktplatz, am Lohtor vorbei zum Wall. Von dort aus ziehen sie  dann zur Abschlußkundgebung zum Rathaus

Unsere Zukunft

Warum geht ihr schon wieder auf die Straße? Diese Frage bekamen Fridays for Future-Aktivist*innen in den letzten Wochen immer wieder gestellt. Dabei ist die Lage klar: Die deutsche und europäische Klimapolitik ist mit dem 1,5-Grad Ziel nicht vereinbar. Unsere Zukunft und die von kommenden Generationen ist noch nicht gesichert und das Leid, das die Klimakrise jetzt schon verursacht, wird nicht mit genug Ernsthaftigkeit angegangen.
Diesen Freitag auf die Straße zu gehen, ist das Wichtigste, was man  tun kannst, um all dem etwas entgegenzusetzen. Extra f haben wir hier noch mal einige Argumente aufgelistet.

Die Warum- Du- am- Freitag- unbedingt- zu- einem- Fridays- for- Future- Klimastreik- gehen -solltest-

Liste:

Weil die Klimakrise längst da ist: Kalifornien brennt, riesige Gletscher schmelzen und auf der ganzen Welt werden immer wieder Hitzerekorde gebrochen.
Weil die EU ein CO2-Reduktionsziel von 55 % beschließen will und das mit 1,5-Grad nicht annähernd vereinbar ist.
Weil Altmaier versucht, sich mit einem lächerlichen Vorzeigeplan für einen “Klimakonsens” als “Klima-Vorreiter” zu verkaufen.
Weil Du Angst um Deine Zukunft, die Deiner Kinder oder Enkel*innen hast.
Weil Du weißt, dass wir das noch reißen können: Wir können die Klimakrise noch aufhalten, wenn wir jetzt konsequente Maßnahmen beschließen!
Weil die Klimakrise ungerecht ist und die Menschen trifft, die sie nicht verursachen.
Weil es besser ist, mit vielen anderen zusammen corona-konform und mit Freude auf die Straße zu gehen, als in der eigenen Ohnmacht zu versinken.
Weil die Klimakrise auch in Deutschland angekommen ist. Dürren im Sommer zerstören Ernten, Kinder verbrennen sich am heißen Asphalt und für ältere Menschen bedeutet die sommerliche Hitze echte Lebensgefahr.
Weil wir klarmachen müssen, dass die Klimakrise durch Corona nicht weniger groß und bekämpfenswert geworden ist.
Weil Du am Freitag nichts Wichtigeres zu tun hast.
Weil Du mit Abstand und Maske rufen und tanzen und kämpfen willst.
Weil Du weißt, dass wir wenig zu verlieren, aber alles zu gewinnen haben!

Wenn Dich auch nur einer dieser Punkte anspricht, dann komm am Freitag dazu und streike in Deiner Stadt:

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen