Stadtradeln: Fürs Klima im Kreis Recklinghausen auf den Drahtesel schwingen

"Stadtradeln" und "Schulradeln" starten im Kreis am 4. September
Kreis Recklinghausen ist wieder geschlossen beim Radfahr-Wettbewerb für ein besseres Klima dabei.

Der Kreis Recklinghausen nimmt in diesem Jahr zum zweiten Mal geschlossen an der Aktion "Stadtradeln" teil. Von Sonntag, 4. September, bis Samstag, 24. September, läuft der Wettbewerb, bei dem es darum geht, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. "Im letzten Jahr ist der Kreis Recklinghausen bundesweit gleich zweimal ausgezeichnet worden – als fahrradaktivste Kommune und fahrradaktivstes Kommunalparlament. Das war eindrucksvoll. Ich hoffe, uns gelingt – erneut gemeinsam – die Wiederholung in diesem Jahr.", sagt Landrat Bodo Klimpel. "Mit dem sportlich-freundschaftlichen Wettstreit leisten wir gemeinsam einen Beitrag zum Klimaschutz und machen deutlich, wie man gerade in der aktuellen Zeit emissionsfrei und kostensparend mobil sein kann. Darum meine Bitte an die Menschen im Kreis: Schnappen Sie sich Ihr Rad und genießen Sie auf den Radwegen und -trassen im Kreis und in der Region die vielen Vorteile des Fahrradfahrens."

Am Stadtradeln kann jeder teilnehmen, der im Kreis Recklinghausen lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht. Ziel ist, möglichst viele Radkilometer für sich, das Team oder die Stadt und somit für den Kreis Recklinghausen zu sammeln. Zugelassen sind Gruppen ab zwei Personen.

Auch wenn es noch gut drei Monate bis zum Start sind, empfiehlt Max Kumpfer, Radverkehrskoordinator des Kreises Recklinghausen: "Insbesondere in größeren Unternehmen oder Schulen ist es sinnvoll, sich frühzeitig mit den Kolleginnen und Kollegen abzustimmen, Teams zu bilden und sich anzumelden". Aber nicht nur große Teams haben Chancen auf den Sieg. "Auch kleinere Teams aus Vereinen, Freundinnen und Freunden oder Familien können hohe Durchschnittskilometer pro Person erreichen und haben somit gleichermaßen hohe Chancen auf den Sieg."

Die zurückgelegten Kilometer können per App erfasst werden oder auf der Internetseite eingetragen werden. Interessierte können sich schon jetzt unter www.stadtradeln.de/kreis-recklinghausen anmelden.

Eine Besonderheit: In diesem Jahr hat das Land für den Sonderwettbewerb Schulradeln zusätzliche Preise ausgelobt. Und auch der Kreis Recklinghausen bietet einen zusätzlichen Anreiz: Grundschulen, Weiterführende Schulen, Berufsschulen und Sonderschulen im Kreis Recklinghausen sind auch in diesem Jahr eingeladen, mit eigenen Klassen-Teams so viele Kilometer wie möglich zu sammeln. Unter allen Schulen, die mindestens 100 km erradelt haben, werden drei hochwertige Fahrradservicestationen verlost.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.