TSV Marl-Hüls lädt bereits am Freitag zum Derby gegen SV Zweckel ein

Machte in Siegen ein bärenstarkes Spiel: Lukas Diericks, der auch gegen Zweckel wieder gefordert sein wird.
  • Machte in Siegen ein bärenstarkes Spiel: Lukas Diericks, der auch gegen Zweckel wieder gefordert sein wird.
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Jetzt kann die Oberliga-Party endlich weitergehen. Vier Wochen bekamen Michael Schrank und seine Jungs keinen Fuß in die Tür der feiernden Fußballgesellschaft. Doch in Siegen stürmte der TSV Marl-Hüls die Fete und lädt zur nächsten am Freitag (19.30 Uhr) ins Loekamp-Stadion ein.

Protagonist bei der Sause ist der SV Zweckel, der allerdings nicht mitfeiern soll, sondern lediglich dabei sein darf. Denn die Blau-Weißen haben die Opferrolle für die Gäste vorgesehen, die als Drittletzter in der Tabelle mit dieser Besetzung durchaus vertraut sind.

TSV-Trainer Schrank ist optimistisch, dass das Drehbuch aufgeht. Ein Grund dafür ist der 2:1-Befreiungsschlag seiner Elf bei den Sportfreunden Siegen, die zuvor noch keinen Treffer vor heimischer Kulisse hinnehmen mussten. Aber vielmehr als die bloßen Zahlen dieser Partie macht die Spielweise der Hülser Mut für eine möglicherweise erfolgversprechende Oberliga-Zukunft. Das Tempo stimmte, die Kreativabteilung produzierte wieder auf Hochtouren und auch die Abwehrstrategen lieferten.

Schrank-Elf will sich in die Spitzengruppe kämpfen

Die besten Zutaten, um auch am Freitag gegen Zweckel den heimischen Fans endlich wieder einen unterhaltsamen Abend-Kick zu bieten. Natürlich mit einem Happy-End, das die nächsten drei Zähler auf die Habenseite spült. Dann würde sich der TSV auch langsam wieder der Kampfzone in der Tabelle nähern, in der er sich von Beginn an tummeln wollte.

Christian Erwig fehlte weiter verletzt

Die Top-Ränge sind der Anspruch, den der Aufsteiger vor Saisonbeginn formuliert hat. Der erste Schritt zurück auf den Erfolgspfad ist gemacht, doch der muss gegen die zurzeit schwächelnden Zweckeler bestätigt werden. Der Weg zu einem etablierten Spitzenteam ist aber noch lang, verlangt Konstanz und Charakter. Als Basis dafür verfügen die Hülser über enorme Qualität, das ist unbestritten. Die muss aber auch richtig eingesetzt werden.

Einsetzen kann der Club allerdings weiterhin nicht Torjäger Christian Erwig. Der kuriert eine Fersenentzündung aus und fehlt voraussichtlich für die nächsten drei Spiele.

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.