TSV Marl-Hüls will Fall Oberliga noch lösen - nächste Spur führt nach Holzwickede

Hoffnungsträger Mineiro (li.): Der ehemalige brasilianische Nationalspieler könnte beim TSV im Schlussspurt um die Westfalenliga-Meisterschaft das Zünglein an der Waage sein.
29Bilder
  • Hoffnungsträger Mineiro (li.): Der ehemalige brasilianische Nationalspieler könnte beim TSV im Schlussspurt um die Westfalenliga-Meisterschaft das Zünglein an der Waage sein.
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Wer Krimis mag, wird den TSV lieben. Und der spannende 30-Teiler ist noch nicht vorbei, die letzten drei Folgen versprechen Hochspannung. Denn die Flossbach-Einsatztruppe hat nach einer Reihe von herben Rückschlägen endlich wieder eine heiße Spur gefunden. Ob der TSV Marl-Hüls den Fall Oberliga-Aufstieg am Ende allerdings lösen kann, müssen die kommenden Wochen zeigen.

Zumindest ist der Westfalenligist wieder auf der richtigen Fährte, schaffte mit dem 1:0-Sieg im Verfolgerduell gegen Kaan-Marienborn einen kleinen Durchbruch und muss am Sonntag (15 Uhr) das nächste knifflige Rätsel auf dem Rasen vom SV Holzwickede lösen.

Patzt der Tabellenvierte allerdings beim Neunten, dürften die Blau-Weißen die Akte Meisterschaft endgültig schließen und erst in der nächsten Saison versuchen, diese wieder aufzuschlagen.

Spitzenreiter ASC Dortmund schwächelt und muss noch zum TSV

Die Zeichen für einen erfolgreichen Ausgang sind aber nach dem Dreier gegen Kaan-Marienborn gar nicht mehr so schlecht. Denn auch ASC Dortmund unterlief eine Panne. Der Spitzenreiter schwächelte in Mengede und kam nicht über eine torlose Punkteteilung hinaus, so dass der TSV wieder auf drei Zähler herangerobbt ist. Und am vorletzten Spieltag muss Dortmund an den Marler Loekamp.

Das alles verspricht einen dramatischen Showdown, wenngleich die Hülser das entscheidend schlechtere Torverhältnis besitzen. Doch vor der Kür kommt die Pflicht, die Holzwickede heißt. Eigentlich ein machbarer Gegner, doch zuletzt stolperte die Elf von Trainer Holger Flossbach gerade an den Statisten der Liga und richtete sich an den dicken Brocken wieder auf.

Wie gegen den Zweiten Kaan-Marienborn, der durch den Siegtreffer von TSV-Kapitän Kai von der Gathen (29.) beim Sturm auf den Thron abgefangen wurde. Diese TSV-Erfolgsgeschichte noch drei Mal in Folge und der Fall Oberliga könnte gelöst sein.

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.