A46-Gegner demonstrieren in der Hönne gegen den Klimawandel - Solidarisch mit "Fridays for Future"
"Das Klima geht baden!"

14Bilder

Menden. Das war ein ungewöhnlicher Anblick in der Hönne etwa in Höhe des Wasserrads.

Die GigA46 hatte am heutigen Freitagnachmittag unter dem Motto "STOPP A46 - Das Klima geht baden!" zu einer Demonstration gegen den Klimawandel eingeladen. Mit zahlreichen Plakaten und Bannern standen die A46-Gegner in der Hönne etwa in Höhe des ehemaligen Bahnhofs.
Eine aufblasbare Erdkugel, die im Wasser schwamm, symbolisierte, dass das Klima "baden geht".
"Wir brauchen eine Verkehrspolitik, die auf 'Verkehrsverminderung' setzt", betonte Stefan Neuhaus, einer der GigA46-Sprecher, bei der Begrüßung der Zuschauer. Neuhaus ging auf auf die "Fridays for Future"-Demonstrationen ein, mit denen er sich im Namen der GigA46 solidarisch erklärte.
Anschließend erläuterte Ingrid Ketzscher aus Sicht des "Klima-Bündnis" weitere Aspekte.
Mit Flyern wurden dieZuschauer über Hintergründe dieser ungewöhnlichen Demo informiert. "Nicht nur das aktuell sehr heiße Wetter zeigt uns: Wir erleben die dramatischen Vorboten einer weltweiten Klimakatastrophe", erfuhren sie auf diesen Flugblättern. "Immer mehr Menschen, gerade auch viele jüngere bei den Fridays for Future-Demonstrationen, fordern deshalb eine andere, eine klimagerechte Umwelt-, Energie- und Verkehrspolitik. (...) Auch die geplante A46 zwischen Hemer, Menden und Wickede/Arnsberg verschärft den Klimawandel. (...) Der Bau einer weit mehr als 500 Millionen Euro teuren A46 hat mit einer zukunftsfähigen, klima- und umweltverträglichen Verkehrsplanung und Mobilität des 21. Jahrhunderts nichts zu tun.
Wir fordern eine Verkehrswende, die statt einer Dinosaurier-Autobahnplanung aus dem letzten Jahrhundert mit neuen Konzepten auf Verkehrsvermeidung und auf den Ausbau von Bussen, Bahnen und Radwegen setzt. Und vorhandene örtliche Verkehrsprobleme in der Region mit kleineren und ökologischen Maßnahmen löst."
Auf den Flugblättern hatte die "Gruppeninitiative gegen die Autobahn 46" außerdem diverse Diskussionspunkte unter den Aspekten "Falsch ist ..." und "Richtig ist ..." aufgelistet. Zum Beispiel, ob die A46 zur Entlastung der B7 wichtig ist. Ob es eine umweltverträgliche Trasse der Bahn gibt. Ob die A46 aus wirtschaftlichen Gründen notwendig ist. Oder auch, ob mit ihr örtliche Gewerbegebiete besser ans Verkehrsnetz angebunden werden können.
(Einen weiteren Bericht finden Sie HIER.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen