ansprechBar SPD
Endlich mehr Sauberkeit für Schulen und Kitas in Moers

Atilla Cikoglu, Hans-Jürgen Schneider und Harald Hüskes sind immer "ansprechBar"
  • Atilla Cikoglu, Hans-Jürgen Schneider und Harald Hüskes sind immer "ansprechBar"
  • hochgeladen von Konrad Göke

Immer wieder gibt es kritische Töne über die Sauberkeit in Kindergärten und in Schulen. Der SPD Stadtverband hat sich mit der Systematik beschäftigt und kommt zu dem Ergebnis, dass die Reinigungskräfte wieder städtische Reinigungskräfte werden müssen. Harald Hüskes: „ Die Stadt Erkrath hat bereits 2017 bilanziert: (Zitat): Die Erfahrungen mit diversen Firmen waren sehr negativ. Die Leistungen blieben erheblich hinter der ausgeschriebenen Qualität zurück. Es gab Gespräche mit den Geschäftsführern, Rechtsanwälte wurden eingeschaltet, Verträge gekündigt und neu ausgeschrieben. Gebessert hat sich die Lage nicht. Als ich das las, war das für mich ein Aha-Erlebnis! In Erkrath werden Schulen und Kitas wieder von städtischen Reinigungskräften sauber gehalten! Geht doch!“ Eine Erkrather Schulleiterin, Susanna Adomeit von der Grundschule Sandheide lässt sich zitieren: „Bei uns ist es jetzt wesentlich sauberer! Die Externen hatten wohl einfach nicht genug Zeit, um gründlich zu reinigen.“
Die SPD im Stadtverband sieht zudem die prekäre Beschäftig der Reinigungskräfte als Problem, durch eine Rekommunalisierung würden viele, zumeist weibliche Mitarbeiterinnen, auch wieder tarifgerecht angemessen entlohnt. Hajo Schneider aus dem Vorstand SPD Stadtverband: „Auf dem privaten Markt werden Frauen meist zeitlich und körperlich für ein Hungerlohn ausgebeutet.“ Harald Hüskes: „Eine Rekommunalisierung der Reinigung ist auch unter wirtschaftlichen Aspekten sinnvoll. Nicht nur Erkrath, viele Kommunen gehen wieder in Richtung Eigenreinigung, die Folgekosten, auch gesundheitlichen Gefährdungen, durch schlecht gereinigte Räume können enorm sein. Für uns als SPD Stadtverband ist Sauberkeit und Sicherheit in Kita und Schulen eine Grundvoraussetzung, wir werden unsere Ratsfraktion, unsere Ratsmitglieder auffordern, sich hier für eine Rekommunalisierung der Reinigungskräfte einzusetzen!“

Atilla Cikoglu, Fraktionsvorsitzender der SPD: „Angesicht der prekären Haushaltslage der Stadt Moers war die Privatisierung seinerzeit ein notwendiger Schritt. Jetzt zeigen andere, dass sich eine Rekommunalisierung auch rechnet. Ich weiß, auch als Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, dass in manchen Kitas und Schulen nicht so sauber gereinigt wird, wie wir uns das wünschen. Immer wieder gab es Probleme. Als Fraktion haben wir daher die Initiative des Stadtverbandes dankbar aufgegriffen und werden das in der nächsten Strategiesitzung im Bündnis beraten.“

Autor:

Konrad Göke aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.