ansprechBar SPD
Niederrheinbahn Moers – Neukirchen-Vluyn kann kommen!

 v. l. n. r.: Paul Stucki, SPD Ratskandidat Moers Hülsdonk, Dr. Peter Paic, SPD Landratskandidat für den Kreis Wesel, Ibrahim Yetim, MdL, Kyra Sänger, SPD Ratskandidatin Moers-Vinn, Elke Buttkereit, SPD Vositzende Neukirchen-Vluyn, Klaus Lewitzki SPD Neukirchen-Vluyn, Foto: privat
  • v. l. n. r.: Paul Stucki, SPD Ratskandidat Moers Hülsdonk, Dr. Peter Paic, SPD Landratskandidat für den Kreis Wesel, Ibrahim Yetim, MdL, Kyra Sänger, SPD Ratskandidatin Moers-Vinn, Elke Buttkereit, SPD Vositzende Neukirchen-Vluyn, Klaus Lewitzki SPD Neukirchen-Vluyn, Foto: privat
  • hochgeladen von Konrad Göke

Dr. Peter Paic zu Gast im SPD Ladenlokal in der Moerser Altstadt. Thema im Gespräch mit Ibrahim Yetim, MdL, Elke Buttkereit, SPD Vorsitzende Neukirchen Vluyn und Klaus Lewitzki, „Mr. Bahn“ aus Neukirchen-Vluyn war natürlich das entscheidende Treffen am 13. August zur Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Moers und Neukirchen-Vluyn. Dann sitzen alle an einem Tisch Verkehrsministerium NRW, NIAG, DB Netz AG, VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr), RVR (Regionalverband Ruhr), die Bürgermeister von Moers und Neukirchen-Vluyn, Kreis Wesel, Stadt Duisburg, um nach der Machbarkeitstudie, nun in die konkrete Planung zur Reaktivierung der Bahnstrecke mit Anbindung an den Duisburger Hauptbahnhof einzusteigen. Klaus Lewitzki: „Da sind noch einige Fake News unterwegs! Aus der Moerser Stadtverwaltung höre ich, man müsse Gleishöherlegung und Brückenbau vorab aus eigener Tasche aus dem städtischern Haushalt finanzieren, von der NIAG ist zu hören, die müssten auf eigene Koste die Strecke instand setzen und für den Personenverkehr ertüchtigen. Beides nicht richtig, mindesten 95 % der gesamten investiven Kosten werden vom Land finanziert, das Geld liegt bereit!“

Autor:

Konrad Göke aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen