Absage wegen Corona
Neujahrskonzert muss entfallen - Verschiebung unmöglich

Das Europäische Festival Orchester um den Dirigenten Alexander Steinitz kann im Januar nicht in Mülheim spielen.
  • Das Europäische Festival Orchester um den Dirigenten Alexander Steinitz kann im Januar nicht in Mülheim spielen.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Wegen der Verlängerung des Corona-Lockdowns bis zum 10. Januar kann das Europäische Festival Orchester sein jährliches und beliebtes Wiener Neujahrskonzert am 10. Januar in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr nicht durchführen. Da eine Verschiebung nicht möglich ist, muss dieser Termin leider abgesagt werden. „Es schmerzt uns sehr, unser hochgeschätztes Publikum in Mülheim an der Ruhr nicht bei unserem Neujahrskonzert begrüßen zu können“, bedauert Dirigent Alexander Steinitz die Situation.

Jeder Ticketkäufer erhält sein Geld zurück und wird dazu von CTS Eventim verständigt. Wer sein Ticket im Vorverkauf erworben hat, kann seine Karten in der entsprechenden Vorverkaufsstelle zurückgeben. „Es war richtig, sich die Karten für das Konzert frühzeitig zu sichern“. ist Steinitz überzeugt, „das Kontingent war schließlich sehr eingeschränkt, und fast wären wir dem Lockdown entgangen.“

Für die Vorbereitung dieser Konzertreihe sind bereits erhebliche Kosten angefallen. Deshalb bitten die Veranstalter, in Erwägung zu ziehen, auf die Rückzahlung des Ticketpreises zu verzichten, um diese Produktion auch für die Zukunft zu unterstützen. Dafür muss man einfach gar nichts tun. Das Europäische Festival Orchester plant für Januar 2022 schon die nächste Serie an Wiener Neujahrskonzerten, auch wieder in Mülheim an der Ruhr.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen