Pflanzenprojekt im Kunstmuseum endet diese Woche
Pflanzen zu adoptieren

Nachdem das Frankfurter Künstlerduo 431art in der vergangenen Woche vor dem Museum Temporär, Schloßstraße 28-30, seine Pflanzenklappe® installiert hatte, geht das Projekt botanoadopt® in der kommenden Woche in die zweite Projektphase.

Über 25 ganz unterschiedliche Gewächse wurden in die Pflanzenklappe® eingestellt und suchen nun Adoptiveltern. Doch zunächst werden Torsten Grosch und Haike Rausch die einzelnen Grünpflanzen fotografisch portraitieren und im Dialog mit ihnen ihre Namen und individuellen Biografien finden. Wir dürfen gespannt sein, welch interessante Lebensgeschichten die Mülheimer Pflanzen zu erzählen haben.

Am Mittwoch, 23. September, und  Donnerstag, 24. September, jeweils von 14 bis 17 Uhr, können die pflanzlichen Individuen von Interessierten im Adoptionsbüro im Museum Temporär adoptiert werden. Vom Ficus Benjamini über eine Kakteen-Familie und eine Orchidee warten ganz individuelle Geschöpfe darauf, aufgenommen zu werden. Die Adoption ist kostenfrei. Die neuen Besitzer zahlen lediglich mit ihrer Verantwortung, die sie für die Pflanze übernehmen.

Ebenfalls zwischen 14 und 15.30 Uhr bietet das Künstlerduo darüber hinaus an beiden Tagen  individuelle Empathietrainings an, in denen man sein Mitgefühl für Pflanzen testen und im besten Falle weiterentwickeln kann. Die Trainings dauern jeweils 15 Minuten, pro Training kann eine Person teilnehmen. Für die Empathietrainings wird um Anmeldung gebeten unter elke.morain@muelheim-ruhr.de oder telefonisch unter 0208/455 4171 oder 4138.

Ausstellung läuft bis Donnerstag

Ebenfalls noch bis zum 24. September kann man die begleitende Ausstellung „Plants and Aliens“ im Museum Temporär besuchen, in der fotografische und installative Arbeiten von 431art ein „künstlerisches Plädoyer für eine neue Sicht auf Pflanzen“ und ihre herausragende Bedeutung als Grundlage irdischen Lebens abgeben.

Zum Abschluss des Mülheimer Projekts ist das Künstlerduo 431art zu Gast im Klimaforum der Mülheimer Initiative für Klimaschutz. Im Rahmen des Themenabends „Neue Perspektiven auf Pflanzen und Raumklima“ werden Torsten Grosch und Haike Rausch ihr im Jahr 2017 vom Rat für Nachhaltigkeit ausgezeichnetes Langzeit-Projekt botanoadopt® vorstellen und damit einen Impuls für eine neue Perspektive auf die Wahrnehmung und Wertschätzung von Pflanzen und ihre Bedeutung für ein ausgewogenes (Raum-)klima setzen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Veranstaltung wird auch live über den YouTube-Kanal der Mülheimer Initiative für Klimaschutz . gestreamt. Wer mitschauen will, sollte sich unter info@klimaschutz-mh.de anmelden und angeben, ob man online oder vor Ort teilnehmen möchten. Die „Online-Anmeldungen“ bekommen 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einen Link für das Live-Streaming auf YouTube zugesandt. Vor Ort gelten die allgemeinen Corona-Bestimmungen. Die Pflanzen können nun adoptiert werden. Foto: Kunstmuseum Temporär

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen