Innehalten an den Stolpersteinen
Stadtrundgang erinnert an den Nationalsozialismus

An vielen Stellen in Mülheim erinnern Stolpersteine an in der NS-Zeit verfolgte jüdische Mitbürger.
  • An vielen Stellen in Mülheim erinnern Stolpersteine an in der NS-Zeit verfolgte jüdische Mitbürger.
  • Foto: Achim Meurer
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

„Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch.“: Rund 70.000 Stolpersteine wurden inzwischen in fast 2.000 Kommunen in ganz Europa verlegt. Den zerstörerischen Spuren, die der Faschismus auch in Mülheim an der Ruhr hinterlassen hat, folgt die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) am Sonntag, 17. Februar, im Rahmen des Stadtrundgangs „Mülheimer Stolpersteine. Stadtgeschichte zur Zeit des Nationalsozialismus“.

Während der zweistündigen Tour wird unter anderem das jüdische Leben seit dem 17. Jahrhundert in der Stadt beleuchtet. Die Stolpersteine des Kölners Gunter Demnig, die vor den ehemaligen Wohnungen jüdischer Mülheimer in den Boden eingelassen wurden, sind ebenfalls Teil des Rundgangs. Start ist um 11 Uhr am Rathausmarkt. Tickets sind für 12 Euro pro Person in der Touristinfo, Synagogenplatz 3, und auf muelheim-tourismus.de erhältlich. Sollten noch Restkarten erhältlich sein, gibt es diese direkt am Treffpunkt.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.