Durchmarsch in der Ruhrarena!

188Bilder

Drachenbootrennen sind spektakulär und machen Spaß!

Drachenbootrennen - ein toller Sport auch zum Mitmachen, darüber waren sich auch die Verantwortlichen des BC Mülheim-Dümpten e.V. schon seit Jahren einig und eine Teilnahme am Drachenboot-Festival wurde immer wieder ins Auge gefasst, war jedoch aufgrund des sportlichen Terminkalender der Athleten und Athletinnen (Niederheinmeisterschaften, NRW-Meisterschaften) bisher leider nicht realisierbar.

Doch dieses Jahr fand sich eine Lücke im Veranstaltungskalender und das Team "Mundschutz", bestehend aus dem Kader des BC Mülheim-Dümpten e.V. rund um seinen Vorsitzenden Jürgen Teschke und Trainer Abi Guettari war geboren.

Es sollte der Beweis angetreten werden, dass sich alle auch außerhalb des gewohnten Ringes bewegen können....

Selbstverständlich fuhren mit Sinan Bajramovic und Michelle Hatari auch die Jüngsten aus dem Kader mit und so fand sich "gewichts- sowie alterstechnisch" eine "interessante Mischung" im Drachenboot von "Mundschutz" wieder.

Angefangen beim Halbfliegengewicht der Kadetten (bis 49 Kg und unter 14 Jahren), unter anderem übers Leichtgewicht der Junioren (bis 60kg und unter 16 Jahren) bis zum Superschwergewicht der Elite (über 91 kg und über 18 Jahren) waren etliche Gewichts- und Altersklassen vertreten, die es galt mit einem "gleichmäßigen Schlag" auszurichten. Ein schweres Unterfangen....

Nach einer gemeinsamen Trainigseinheit auf der Ruhr war es dann soweit, am Samstag, dem 01. September 2012, stand das 16. Mülheimer Drachenboot-Festival in der Ruhrarena an.

Das Team "Mundschutz" startete im Menerga-Cup und das erste Rennen wurde bereits um kurz nach 9:00 Uhr absolviert.

Entsprechend des Boxsports war die eine Hälfte vom "Mundschutz" in roten Trikots (rote Ecke) und die Andere in blauen Trikots (blau Ecke) gekleidet und das Boot legte einen klasse Start hin und konnte das Rennen für sich entscheiden.

Auch beim zweiten Start konnten die Jungs und Mädels einen Start-Ziel-Sieg feiern und qualifizierten sich somit für das Finale.

Im Finale galt es dann noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, denn eins war klar, alle wollten die Ruhrarena, die eine riesige Kulisse darstellte, als Sieger verlassen.

Vom Start des Finale an weg legten sich alle noch einmal mächtig in die Riemen und konnten den Sieg heimfahren und dies bedeutete 1. Platz und somit Sieg im Menerga-Cup.

Dies wurde noch abgerundet durch einen Besuch von Francesco Pianeta und Christina Hammer im Zelt der Dümptener mit anschießender Autogrammstunde!

Ein erfolgreicher Abschluss an einem für alle Beteiligten tollen Tag mit viel Spass und Teamgeist.

Fortsetzung im nächsten Jahr nicht ausgeschlossen!

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an das Team der DJK Ruhrwacht ohne die das nicht möglich gewesen wäre!

Autor:

Frank Nierhaus aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen