Halbfinale in Köln Boxclub Dümpten NRW Boxmeisterschaft in Gelsenkirchen
Qualifiziert für Kampf um die NRW-Krone: Chris Marco Eloundou und Hadi Nasef

Das Team in Köln: Jason Lindner, Frank Nierhaus, Abi Guettari, Morad Möllenbeck, Hadi Nasef, Murat Simsek, Chris Marco Eloundou
69Bilder
  • Das Team in Köln: Jason Lindner, Frank Nierhaus, Abi Guettari, Morad Möllenbeck, Hadi Nasef, Murat Simsek, Chris Marco Eloundou
  • hochgeladen von Frank Nierhaus

Am Samstag, dem 29. Juni bogen die diesjährigen NRW-Meisterschaften der Elite im olympischen Boxen auf die Zielgerade, denn es galt sich bei den Halbfinalen in Köln für das Finale am 6. Juli in Gelsenkirchen zu qualifizieren.
Ausgerichtet wurde diese durch den SC Colonia Köln in seiner Sporthalle am Südstadion in Köln und dass es in der Halle „brodelte“ lag nicht nur an der Stimmung der gut besuchten Veranstaltung, es waren nahezu tropische Verhältnisse in der Halle und alle Athleten mussten an ihre körperlichen Grenzen gehen.

Seitens des BC Mülheim-Dümpten e.V. konnten sich über die Viertelfinale mit Murat Simsek, Morad Möllenbeck, Chris Marco Eloundou und Hadi Nasef direkt vier Athleten für dieses Halbfinale qualifizieren.

Den Reigen auf Dümptener Seite eröffnete an diesem Tag Morad Möllenbeck, er traf im Halbweltergewicht auf Zalgaj Laghmani vom Boxzentrum Münster.

Es entwickelte sich von Beginn der ersten Runde an ein kurzweiliger, unterhaltsamer Kampf auf Augenhöhe zwischen zwei guten Athleten. Morad kam jedoch in der ersten Runde noch nicht so richtig in dem Kampf und so sicherte der Münsteraner die erste Runde.

Mit Beginn der zweiten Runde war Morad jedoch da und konnte die klaren Treffer setzen und mit Geraden der Führungs- und der Schlaghand punkten und es zeichnete sich auch in der dritten Runde kein anderes Bild ab. Weshalb der Sieg in die Münsteraner ecke ging, war an diesem Tag das große Geheimnis in der Halle.

Es war also alles andere als ein Auftakt nach Maß für die Dümptener und man hoffte im nächsten Kampf das Blatt wenden zu können.

Hier traf im Weltergewicht Chris Marco Eloundou auf Miguel Angel Medina Pocco, der ebenfalls für das Boxzentrum Münster an den Start ging.

Marco war von Beginn an der bestimmende Mann im Ring gegen einen unsauber boxenden Kontrahenten, der nach gefühlter 14. Ermahnung endlich in der 2. Runde die verdiente Verwarnung erhielt, jedoch leider seinen Stil nicht änderte und es auch keine weiteren Konsequenzen nach sich zog.

Marco traf und wurde nicht getroffen, seine Geraden fanden stetig ihr Ziel und so punktete er sich auch nach vorne, gewann alle drei Runden klar und hier sahen es die Punkrichter ebenso.

Sieger nach Punkten. Chris Marco Eloundou!

Er sicherte sich damit sein Ticket für das Finale der NRW-Meisterschaften.

Konnten die Dümptener auf der Siegesstraße bleiben?

Nächster Dümptener war Hadi Nasef und er traf im Halbschwergewicht der Elite auf Nikita Kostic vom TV Paderborn.

Hadi kontrollierte aus guter Distanz und klugem Auge von Beginn des Kampfes an das Geschehen im Ring. Mit seinem Jab fing der die Angriffsbemühungen des Paderborners ab.

Er etablierte seine gezielten Haken über die Führungshand und ließ alle drei Runden nichts anbrennen. Der Paderborner stemmte sich gegen die drohende Niederlage, konnte sie aber letztendlich nicht verhindern.

Sieger nach Punkten. Hadi Nasef!

Er folgte somit Marco ins Finale.

Letzter in diesem Bunde an diesem Tag war Murat Simsek. Er traf im Halbweltergewicht auf Seyid Naser Borhani von Rheinflanke Spirit, welche in Köln ihr Gym haben.

Von Beginn an war es ein enges Gefecht beider Kontrahenten, die sich wahrlich nichts schenkten und versuchten den Kampf für sich zu entscheiden.

Murat befand sich in stetiger Vorwärtsbewegung und versuchte Druck auf den Kölner auszuüben, während dieser durch Meidbewegungen bzw. Konter gefallen konnte.

Beide Kontrahenten gingen ein hohes Tempo, wobei die Vorteile hin und her wogten und sich keiner „absetzen“ konnte.

Nach den drei Runden waren die Kampfrichter gefordert und so eng der Kampf auch war, so fiel das Urteil aus, welches mit 3:2 den Kölner vorne sah.

Somit stehen am 06.07.2019 im Kampf um die NRW-Krone Chris Marco Eloundou und Hadi Nasef in Gelsenkirchen im Ring.

Autor:

Frank Nierhaus aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen